Ausschließlich Damen

Das bestandene Examen berechtigt die Absolventen dazu, in die Gesundheits- und Krankenpflege einzusteigen; links: Schulleiter Wolfgang Nowak.

Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen der Asklepios Kliniken Schildautal in Seesen erhalten Zeugnisse

Es ist geschafft! Vor wenigen Tagen fanden die letzten mündlichen Prüfungen der Schülerinnen in der Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen der Asklepios Kliniken Schildautal statt.

Dr. med. Andreas Kittelmann von der Landesschulbehörde beaufsichtigte das Prüfungsgeschehen.
Zuvor hatten die Schülerinnen eine schriftliche Prüfung und eine praktische Prüfung abgelegt. Ausschließlich Damen schlossen diesmal das Examen ab – und das mit beachtlichen Leistungen. Nun erfolgte am Dienstag im Rahmen einer Feierstunde, an der auch der neue Geschäftsführer Joachim Kröger teilnahm, die Zeugnisübergabe, die musikalisch durch Hanna Feix und Gizem Günzel mit Gesang und Klavier umrahmt wurde.
In verschiedenen Reden wurde vor allem die wertvolle Ausbildung und die zukünftige Arbeit in den Fokus gestellt. Rückblickend wies Schulleiter Wolfgang Nowak auf die Motivation der Schüler zu Beginn der Ausbildung hin und sprach über die künftige Verantwortung bezüglich des Wohls und der Wünsche der Patienten. Die Genesung der Patienten stehe im Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung und hat oberste Priorität. „Ihr persönlicher Weg bei der Pflege der Patienten wird durch ihre berufliche Entwicklung, an der Sie wachsen, zur professionellen Pflege führen!”
Kursleiter Hairi Feix bedankte sich bei den Schülern für die gemeinsame Zeit, er führte die ethischen Grundregeln nach ICN (International Council of Nurses, Weltbund der Pflegenden) an, die nach wie vor auf die heutige Zeit zu übertragen sind. Feix wird im November dieses Jahres in den Ruhestand wechseln und wurde daher von den Schülerinnen mit einem Präsent verabschiedet.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 20. Juli 2017.