Ausschreibung 2011: n-21 sucht Schülerreporter für Online-Berichte aus dem Landtag

Noch bis zum 15. Dezember können sich Politik-Schulteams anmelden und Netbooks gewinnen

Seesen (bo). Politikunterricht spannend gestalten? Die Multimedia-Initiative n-21: Schulen in Niedersachsen macht´s möglich. Mit dem Projekt Landtag-Online bietet der Verein jeweils vier Schüler/innen plus begleitender Lehrkraft die Möglichkeit, über die drei- bzw. viertägigen Plenarsitzungen aus dem Niedersächsischen Landtag in Hannover zu berichten. Die Teams können ihre Beiträge per E-Paper, Podcast oder Webradio im weltweiten Netz veröffentlichen.
Gefragt sind journalistische Leidenschaft, Interesse an politischen Themen und Spaß am Umgang mit digitalen Medien. Der Verein trägt Fahrtkosten und Unterkunft. Internetanschluss, Notebooks und mobile Aufnahmeeinheiten stehen in einem eigenen Redaktionsraum zur Verfügung. Begleitet werden die Teams von einem/einer Landtagsabgeordneten aus dem jeweiligen Wahlkreis, die als Pate/Patin helfen, Kontakte zu Interviewpartnern zu knüpfen und Abläufe im Landtag zu erklären. Nach Absprache veranstaltet n-21 vorab auch gerne kostenlose Coachings und Fortbildungen im Audiobereich.
Eine Jury aus Profijournalisten wird die Ergebnisse bewerten und die beste vierköpfige Nachwuchsredaktion mit Netbooks belohnen. Preisverleihung ist Anfang 2012 geplant.
Noch bis Mittwoch, 15. Dezember können sich politikinteressierte Lehrkräfte mit einem Schulteam – vier Schüler/innen (ab 10. Jahrgang) – bei n-21 anmelden. Über die Auswahl entscheidet der n21-Förderbeirat. Mehr Informationen und das Online-Formular auf www.online-redaktionen.de. Kontakt: Natalie Deseke,
E-Mail deseke@n-21.de, Telefon 0511 – 353 66 21-5.