Auto stand in Flammen

Das Auto wurde bei dem Feuer vollständig zerstört.

Feuerwehren aus Bilderlahe und Seesen im Einsatz

Am Donnerstagnachmittag um 14.33 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bilderlahe und Seesen zu einem Autobrand in der Leipziger Straße gerufen. Die zuerst eintreffende Wehr Bilderlahe begann mit den Löscharbeiten mittels Schaum. Gemeinsam mit der Feuerwehr Seesen wurden Nachlöscharbeiten und die Batterie abgeklemmt.

Anschließend wurde auslaufenden Öl und Kraftstoff aufgenommen und die Straße mit Ölbindemittel angestreut. Später wurde die Strasse mit der Kehrmasschine des Bauhofes gesäubert. Da Öl und Kraftstoff in die Kanalisation gelaufen waren, musste eine Ölsperre in der Nette installiert werden, die durch die Feuerwehr Bilderlahe täglich kontrolliert werden muss.
Außerdem musste die Kanalisation in den Strassen Leipziger Straße und Lindenallee gespült werden. Der gesamte Einsatz dauerte am gestrigen Nachmittag bis 21.45 Uhr, da die Wehr Bilderlahe die Spülarbeiten mit Licht ausleuchten und die Straße sperren musste. Zuguterletzt wurde in gemeinsamer Absprache zwischen der Feuerwehr Bilderlahe und dem Bauhof festgelegt, dass die Straßen, die durch das austretende Wasser nass waren, aufgrund des Frostes mit Salz abgestreut werden sollten. Dieses geschah dann gegen 22 Uhr durch den Bauhof.