Bäche und Flüsse auf Prüfstand

Seesen (bo). Die Bäche und Flüsse im Landkreis Goslar sind jetzt wieder das Ziel interessierter Fachleute. Demnächst führen die Gewässerunterhaltungsverbände im Landkreis Goslar die jährlichen Gewässerschautage durch. Bei den Schautagen werden Abflusshindernisse und Beschädigungen am Gewässerbett in den bedeutenden Gewässern festgestellt und für deren Beseitigung gesorgt. Dies ist besonders nach dem Winter wichtig, da das Wasser sonst nicht mehr ohne Schaden für die Natur und Anlieger abfließen kann. „Durch das Zusammentreffen von Entscheidungsträgern können Missstände gemeinsam festgestellt, besprochen und ausgeräumt werden. Erforderliche Maßnahmen werden direkt vor Ort abgestimmt", erklärt Andrea Bock von der Unteren Wasserbehörde beim Landkreis Goslar. „Dabei hat der alte Grundsatz „Wasser muss fließen" immer noch Vorrang", ergänzt ihre Kollegin Dagmar Lüken. „Das natürliche Erscheinungsbild und die ökologischen Funktionen der Gewässer dürfen aber nicht beeinträchtigt werden.“ Bis Anfang Mai werden die Unterhaltungsverbände Oker, Nette, Bode/Zorge und Obere Innerste ihre Gewässer begutachten.