„Beatles“-Songs statt herkömmlichem „Uff-Tata“

Jeder Zuhörer fand für sich das passende Plätzchen. (Foto: Heinzel)

Das Sinfonische Blasorchester des MTVSeesen spielte am Pfingstmontag im Steinway-Park Seesen

Seesen (hz). Der echte Loriot-Fan kennt Opa Hoppenstedt und seinen exzellenten Geschmack für Musik: Das „Uff-Tata“ der Blasmusiker ist für ihn ein echter Ohrwurm. Dass Blasmusik aber nicht immer gleich „Uff-Tata“ bedeuten muss, bewies das Sinfonische Blasorchester des MTVSeesen am Pfingstmontag. Eingeladen hatte der Verein Steinway-Park Seesen zum alljährlichen Open-Air-Konzert. Die Palette reichte von berühmten Beatles-Songs über Film- und TV-Evergreens bis hin zu aktuellen Hits aus den Charts. Und so erklangen rund um die Musikmuscheln nicht nur Songs für Helden, wie unter anderem das James-Bond-Theme und der „A-Team“-Sound, sondern auch der unverwechselbare Beat aus „Flashdance“, der Song „Hit the Road Jack“ oder ganz aktuell: „Rolling in the Deep“.
Pünktlich am Mittag fanden sich zahlreiche Besucher bei hochsommerlichen Temperaturen und blauem Himmel im Steinway-Park ein, um dem Konzert zu lauschen und die Natur zu genießen. Während echte Fans in den ersten Reihen vor der Musikmuschel Platz nahmen, breiteten andere Zuhörer ihre Decke auf der Wiese vor dem Teich aus und nutzten die Gelegenheit zum Plauschen, Lernen oder Sonnenbaden. Und auch für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken bestens gesorgt.
Für Veranstalter und Besucher war das idyllische Konzert ein voller Erfolg – und sicherlich hätte auch Opa Hoppenstedt seine Freude daran gefunden.