Bedürfnissen der Kinder nach dem Unterricht Rechnung tragen

Ganztagsbetreuung an Seesener Grundschulen: Arbeitskreis „Jung und Alt“ sucht noch weitere Senioren

Seit September dieses Jahres wird in Seesen an den drei Grundschulen am Schildberg, in der Jahnstraße und in Münchehof die Ganztagsbetreuung angeboten. Die Verbindung von Unterricht und Freizeit bietet somit neue Möglichkeiten einer individuellen Förderung der Kinder und sind ein weiterer positiver Schritt für gute Bildungs­chancen. Berufstätige Eltern können ihre Kinder in guten Händen betreut wissen.
Durch bürgerschaftliches Engagement wird an allen drei Grundschulen diese Nachmittagsbetreuung unterstützt. Außerschulische Akteure des Arbeitskreises „Jung und Alt“ Seesen betreuen die Grundschüler der 1. bis 4. Klassen liebevoll und können so berufliche und Lebenserfahrungen an den Nachwuchs weitergeben.
Die Freiwilligenarbeit wird durch drei Koordinatoren in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Schulträger ebenso wie aktuelle themenorientierte Fragen koordiniert.
Nicht nur die ehrenamtlichen Betreuer haben viel Freude an dieser Tätigkeit, auch die Kinder, die ihnen mittlerweile schon ans Herz gewachsen sind.
Einfach nur Zeit haben für die Kinder, mit ihnen Gesellschaftsspiele wie Mühle, Dame oder Kinder-Weltreise spielen, an der frischen Luft toben, etwas vorlesen, basteln, reden – ganz flexibel und vielfältig, so, wie es die Kinder nach einem „arbeitsreichen Tag“ brauchen.
So stehen außerdem in den Schulen Leseräume, in der Schildbergschule und in der Grundschule Münchehof ein toller Ruhe- und Meditationsraum sowie vielfältige Spielgeräte zur Verfügung, sodass den Bedürfnissen der Kinder nach dem Unterricht in jeglicher Weise Rechnung getragen werden kann.
Der Arbeitskreis „Jung und Alt“, der Paritätische und natürlich alle drei Grundschulen freuen sich auf weitere Senioren, die den Kindern nachmittags eine Stunde ihrer Zeit schenken.
Für Fragen oder weitere Informationen stehen Christiane Berndt-Knop, Telefon (05381) 948064, Ute Albrecht, Telefon (05381) 491807, und Sabine Wichmann, Telefon (05381) 492247, zur Verfügung.