Behindertengerechter Transport im Linienverkehr

Uwe Zimmermann, Erik Homann und Peter Gaschler.

Der neue „Low Entry“-Bus wird vorgestellt

Seesen (hz). Am Freitag präsentierten Erik Homann, 1. Stadtrat, Uwe Zimmermann, Leiter des Ordnungsamtes und Peter Gaschler, Geschäftstellenleiter der Regionalbus Braunschweig GmbH, den neuen „Low Entry“-Bus der Lila Linie, der in Zukunft auch Rollstuhlfahrer bequem durch Seesens Innenstadt transportieren soll.
Der Kombi-Bus ist ein Tiefeinstiegsbus, der über einen stufenlosen Einstieg und einen teilweise niederflurigen Bereich zwischen Vorder- und Mitteltür verfügt. Beim Anfahren an die Haltestelle kann der Bus einseitig abgesenkt werden, sodass Rollstuhlfahrer bequem über die ausklappbare Bodenplatte in den Bus gelangen können. Der vollklimatisierte Linienbus bietet insgesamt 18 Sitzmöglichkeiten und ist ab sofort in Seesen unterwegs, damit auch Gehbehinderte den regulären Linienverkehr uneingeschränkt nutzen können.