Bei Rot in die Kreuzung: Zwei Verletzte

Notarzt und Rettungsdienst kümmern sich um die junge verletzte Fahrerin. (Foto: Wilfried Falk)

Drei beschädigte Autos, zwei Verletzte Frauen und rund 18.500 Euro Schaden, so die Billanz eines schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Fritz-Züchner-Straße/Am Graben/Braunschweiger Straße.

Am Sonntagvormittag, gegen 10.10 Uhr, befuhr eine 19-Jährige aus Bilderlahe mit ihrem Fahrzeug in Seesen die Ortsdurchfahrt aus Richtung Bornhäuser Straße kommend in Richtung Braunschweiger Straße. Laut Auskunft der Polizei, fuhr sie in den Kreuzungsbereich „Vor der Kirche/Ecke Braunschweiger Straße“ ein, obwohl die Ampel für sie Rot zeigte. Zur gleichen Zeit wollte ein 75-jähriger Mann aus Seesen mit seinem Geländewagen von der Fritz-Züchner-Straße aus kommend den Kreuzungsbereich in Richtung der Straße „Am Graben“ überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision mit dem Golf der 19-Jährigen. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des 75-Jährigen gegen einen verkehrsbedingt wartenden Pkw eines 74-jährigen Mannes aus Leverkusen geschleudert, welcher aus der Straße „Am Graben“ nach links abbiegen wollte. Dadurch wurde seine 65-jährige Beifahrerin, sowie die 19-jährige Fahrerin leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 18.500 Euro.