Beim Ferienpassangeln keine Angst vor Maden und Würmen gehabt

ASV-Vorsitzender Dirk Grotelüschen und die Kinder präsentieren einen „dicken Fang“.

20 Mädchen und Jungen folgten der Einladung des Angelsportvereins Münchehof / Abschluss mit gemütlicher Grillrunde

Insgesamt rund 20 Kinder nahmen am Ferienpassangeln teil, dass jetzt vom Vorstand des Angelsportvereins Münchehof, organisiert wurde. Nach der Einweisung durch den 1. Vorsitzenden Dirk Grotelüschen, ging es ans Wasser um Raub- und Friedfische zu fangen. Großartige Hilfe war für die kleinen Petrijünger so gut wie gar nicht notwendig. Man scheute sich nicht Maden und Würmer anzufassen und anzuködern. Und auch Fische fangen hatten die Jungangler schnell gelernt. Die meiste Arbeit bestand für die Helfer darin, Schnurperücken zu entwirren, neue Haken zu montieren, Fische zu versorgen und Getränke bereit zu stellen. Am späten Nachmittag konnte dann das Ferienpassangeln mit einer Grillrunde am See beendet werden. Alle Teilnehmer erhielten vom Vorsitzenden eine Erinnerungsplakette überreicht.