Beim MTV Bornhausen legen 116 von 145 Teilnehmern Sportabzeichen ab

Die Sportabzeichenabsolventen des MTV Bornhausen. Fotos: Altenhoff (Foto: Altenhoff)
 
Die gesondert Geehrten für 10-, 20- beziehungsweise 30-mal Gold. (Foto: Altenhoff)

Verleihung im Dorfgemeinschaftshaus / Ziel im Erwachsenenbereich nicht erreicht

Bornhausen (off). Immer, wenn das Jahr ausklingt, lädt das rührige Sportabzeichen-Team des MTV Bornhausen mit Heinz Puhst an der Spitze ins Dorfgemeinschaftshaus ein, um die begehrten Abzeichen im Rahmen einer kleinen Feierstunde an die erfolgreichen Absolventen zu verleihen. Das Deutsche Sportabzeichen ist das erfolgreichste und einzige Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports, das umfassend die persönliche Fitness überprüft. Jahr für Jahr legen rund eine Million sportbegeisterte Frauen und Männer die traditionsreiche Prüfung ab. Einfach, weil es Spaß macht, die eigene Leistung zu messen, und natürlich auch, um mit Gleichgesinnten gleichen Alters in einen sportlichen Wettbewerb zu treten.
Heinz Puhst freute sich darüber, dass so viele Teilnehmer am letzten Mittwoch des Jahres zu der Sportabzeichenverleihung im DGH erschienen waren. Mit etwas Bedauern vermeldete er aber auch, dass das von ihm gesteckte Ziel, im Jahr des 100-jährigen Vereinsjubiläums 100 Sportabzeichen im Erwachsenenbereich zu schaffen, nicht erreicht wurde. Von 145 gestarteten Personen hatten am Ende 116 Teilnehmer – 49 Jugendliche und „nur“ 67 Erwachsene – die fünf Übungen erfolgreich absolviert. Mit diesem Resultat bleibt der MTV Bornhausen aber weiter an der Spitze im Sportabzeichenwettbewerb der Vereine in der Wertungsgruppe II im KSB Goslar, so, wie dieses auch in den vergangenen Jahren der Fall war.
Extra bedankte sich Puhst bei Karin Bettels, Achim Butterweck-Hoppe, Bernd Hartung, Sabine Tigel und Gerhard Wagner für zehnmal Gold, bei Karin Brodthage und Markus Mellenthin für 20-mal Gold sowie Willi Fellmer für 30-mal Gold. Auch das Küchenteam, das für den anschließenden Imbiss verantwortlich zeichnete, wurde in den Dank eingeschlossen.
Nicht mit leeren Händen war auch MTV-Vorsitzender Frank Langer erschienen. Er dankte dem Sportabzeichenteam mit Heinz Puhst, Markus Mellenthin und Rolf Werner für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und überreichte ein kleines Präsent.
Bei den Jugendlichen waren erfolgreich: Paul Brackmann, Luca Diaz-Canales, Natascha Engel, Nina Fingerling, Dennis Folmer, Marvin Gosny, Lea Heise, Hannah Kunitz, Learoh Lora-Heidenreich, Mario Luck, Katharina Lührig, Jana Neubert, Lea Packeiser, Sophie Raupers, Marco Rieke, Michael Slukhay, Marcello Stromboli, Leon Uhde und Marius Uhde (alle Jugend Bronze 1); Marie Brackmann und Christopher Probst (Jugend Silber 2); Linda Deliu, Dominik Henkel, Malte Illemann, Sarah Linnekuhle, Tom Lücke, Hannah Sopalla und Henrik Stöck (alle Jugend Gold 3); Lara Doelfs, Luca Finster, Sophie Geisler, Leon Schneider, Nina Smolzinski und Tassilo Tomczak (alle Jugend Gold 4); Jonas Döring, Emma Herzog, Sandra Tigel und Annemarie Werner (alle Jugend Gold 6); Hannah Deliu, Kevin Doelfs, Julia Linnekuhle und Jonas Werner (alle Jugend Gold 7); Nils Hartung (Jugend Gold 8); Kim Finster, Lea Fuhrmann, Sophie Hartung, Marian Linnekuhle und Linda Sopalla (alle Jugend Gold 9) sowie Joshua Fuhrmann (Jugend Gold 11).
Bei den Erwachsenen waren erfolgreich: Uwe Alpers, Martina Fischer, Mike Lehnert, Rhea Ott, Lili Stebner und Nadja Weiser (alle Bronze 1); Ines Brackmann, Marcus Brackmann, Markus Brodthage und Rita Engelhardt (alle Bronze 2); Kathrin Engel, Anja Görlach und Bernd Großmann (alle Silber 3); Fehmi Deliu, Matthias Engel, Daniela Philipps-Geisler, Jürgen Rademacher und Nicole Smolzinski (alle Silber 4); Heinrich Brunke, Marina Goedeke, Anja Herzog, Dirk Herzog, Manfred Hofmann, Clemente Nibbi und Judith Tomczak (alle Gold 6); Katja Altenhoff-Deliu, Wolfgang Loth und Renate Szipansky (alle Gold 7); Susanne Finster, Günther Kniffka und Jörg Szipansky (alle Gold 8); Werner Feldmann, Thomas Goedeke, Bastian Hoppe, Marita Pischke, Eckhard Schmidt und Ewald Apfelbaum (alle Gold 9); Karina Bettels, Achim Butterweck-Hoppe, Bernd Hartung, Sabine Tigel und Gerhard Wagner (alle Gold 10); Birgit Borsch-Fuhrmann, Frank Fuhrmann, Karl-Heinz Marten, Bernd Puhst, Sabine Puhst, Bettina Sopalla, Michael Sopalla und Claudia Meister (alle Gold 11); Astrid Altenhoff und Kirsten Bartel (beide Gold 12); Günter Altenhoff (Gold 13); Erich und Margret Heuer (Gold 15); Margarete Hoppe und Frank Langer (Gold 16); Stefan Heuer (Gold 18); Karsten Werner (Gold 19); Karin Brodthage und Markus Mellenthin (Gold 20); Otto Brodthage (Gold 21); Rolf Werner (Gold 23); Willi Fellmer (Gold 30); Heidemarie Steinmann (Gold 37) sowie Heinz Puhst (Gold 42).
Die Familien Tomczak, Hartung, Hoppe, Brodthage, Engel und Herzog (3 Familienmitglieder); Sopalla, Brackmann, Finster, Tigel und Werner (4 Familienmitglieder), Fuhrmann (5 Familienmitglieder) sowie Altenhoff-Deliu (6 Familienmitglieder) bekamen noch das Familienabzeichen überreicht.