„Beobachter“ sucht Brautpaar des Jahres

Stephanie und Benedikt Notzon aus Seesen konnten den beliebten Wettbewerb vergangenes Jahr für sich entscheiden und wurden „Brautpaar des Jahres 2015”.

Beliebter Wettbewerb geht bereits in die zehnte Runde / Einsendeschluss ist Sonnabend, 22. Oktober

Die Vorfreude ist wieder groß.

 Den „Beobachter“ erreichten bereits Anfragen, wann das Brautpaar des Jahres gesucht wird? Jetzt ist es endlich so weit. Der beliebte Wettbewerb startet in seine nächste Runde. Mitmachen dürfen alle Paare, die zwischen dem 1. September 2015 und dem 31. August 2016 den Bund fürs Leben geschlossen haben. Wer mitmachen will, schickt das schönste Hochzeitsfoto an den „Beobachter“.
An dem Wettbewerb nehmen automatisch alle eingesandten Fotos teil. Anfang November werden die Bilder im „Beobachter” veröffentlicht. Dann sind die Leser nach ihrer Meinung gefragt. Sie können aus allen Fotos ihren Favoriten bestimmen und auf den mit abgedruckten Coupon schreiben. Gewertet werden nur original ausgefüllte Stimmzettel.  
Die Brautpaarfotos können die Vermählten ab sofort per E-Mail an webmaster@seesener-beobachter.de senden. Zweite Möglichkeit für die Fotoabgabe ist per Post. Wer über diesen Weg mitmachen will, schickt das Foto an folgende Adresse: Seesener „Beobachter”, Lautenthaler Straße 3, in 38723 Seesen, Stichwort „Hochzeitsfotos 2016”. Bis Sonnabend, 22. Oktober, müssen die Fotos beim „Beobachter” sein.
Neben dem schönsten Hochzeitsfoto werden noch folgende Daten benötigt: der Name des Paares, die Anschrift, Telefonnummer, Trauort und das Datum der Trauung. Diese Daten sollten auf der Rückseite des Fotos vermerkt oder in der E-Mail erwähnt werden.
Der „Beobachter” wünscht allen Teilnehmern schon jetzt viel Glück und freut sich auf die Einsendungen. Die Gewinner erwarten attraktive Preise.
Übrigens kann der „Beobachter“ mit der Aktion „Brautpaar des Jahres 2016” ein kleines Jubiläum feiern. Bereits zum zehnten Mal stellen sich dann die Brautpaare zur Wahl und damit auch dem Votum der Leser. 
Im vergangenen Jahr nahmen 20 Brautpaare aus Seesen und der Umgebung am Wettbewerb dran teil. Insgesamt wurden 624 Coupons abgegeben. Am Ende hatten die Seesener bei den ersten drei Plätzen die Nase vorn. Den Sieg holten sich Stephanie und Benedikt Notzon. Auf den weiteren Plätzen landeten Nicole und Jens Großmann sowie Katarina und Benjamin Wagner als dritte.
Alle, die im September dieses Jahres geheiratet haben und am Wettbewerb teilehmen wollen, müssen sich bis 2017 gedulden. Sie dürfen dann am Wettbewerb Brautpaar des Jahres 2017 teilnehmen. Das ist noch Zukunftsmusik. Jetzt steht die zehnte Runde an.