Bernd Schwerdtfeger weiter an SSV-Spitze

Verdienstnadeln gab es für Kay Schrader (links) und Patrick Lüs (Mitte). Letzterer hält dem Verein seit 25 Jahren die Treue.
 
Der Vorstand des Seesener Schützenvereins mit seinem alten und neuen 1. Vorsitzenden Bernd Schwerdtfeger (links).

Vorstand des Seesener Schützenvereins genießt uneingeschränktes Vertrauen der Mitglieder

Zur Jahreshauptversammlung des Seesener Schützenvereins von 1956 e.V. konnte der 1. Vorsitzende Bernd Schwerdtfeger viele Mitglieder in den Räumen der SSV-Schießsportanlage begrüßen.

Besonders willkommen hieß er die Ehrenmitglieder Waltraud Riemke, Wolfgang Riemke, Hannelore Sauer und Klaus Lange sowie Jugendsprecherin Nele Sydekum.
Nach einem kräftigen Imbiss übergab Schwerdtfeger das Wort an die Vereinsschießsportleiter Jens Großmann und Mario Reich sowie an die 1. Damenleiterin Sigrid Sauer, die zusammen die Ehrung der Vereinsmeister 2015 vornahmen (siehe gesonderter Bericht).
Doch damit der Ehrungen nicht genug. Für seine Verdienste um das deutsche Schützenwesen wurde Kay Schrader mit der Verdienstnadel in Silber des Kreisverbandes Gandersheim geehrt, Patrick Lüs erhielt die Verdienstnadel des SSV, ebenfalls in Silber. Des Weiteren konnte Lüs eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im SSV in Empfang nehmen.
In seinem Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2014 zeigte sich Schwerdtfeger sehr zufrieden mit der Entwicklung des Vereins. Der Mitgliederverlust in 2014 konnte zu Beginn dieses Jahres durch Neueintritte wieder ausgeglichen werden. Viele Mitglieder identifizierten sich sehr stark mit dem Verein und seien dadurch bereit, ehrenamtliche Arbeit für den SSV zu leisten. Ohne diese Hilfe wäre ein funktionierendes Vereinsleben nicht möglich. Trotzdem gerate auch der SSV immer stärker unter enormen Kostendruck aufgrund der steigenden Energiekosten, Kosten für die Versicherungen und Abgaben an die übergeordneten Verbände. Trotzdem habe der Vorstand das ehrgeizige Ziel, die seit über 15 Jahren stabilen Mitgliederbeiträge auch in den nächsten Jahren nicht zu erhöhen.
Die große Bereitschaft zur ehrenamtlichen Mitarbeit lobte auch der stellvertretende Festausschussvorsitzende Axel Siedschlag in seinem Bericht. Ohne diese wäre ein Schützenfest in der Form wie 2014 nicht möglich gewesen. Zur Vorbereitung des Schützenfestes hatte der Festausschuss gerade einmal zwei Monate Zeit. Trotzdem habe man es geschafft, ein Schützenfest zu organisieren, das auch die Gäste der befreundeten Vereine begeistert habe.
Ein weiterer Höhepunkt im abgelaufenen Jahr war das 50-jährige Jubiläum der Damenabteilung. Dieses wurde im September gebührend gefeiert. Die 1. Damenleiterin Sigrid Sauer zeigte sich erfreut darüber, dass an der Feier auch drei Gründungsmitglieder, nämlich Reni Brackmann, Edith Goßmann und Hannelore Sauer, teilnahmen.
Auch von schießsportlichen Erfolgen konnten Sigrid Sauer und der 1. Vereinsschießsportleiter Jens Großmann berichten. Bei den Rundenwettkämpfen, Kreismeisterschaften und Pokalschießen befreundeter Vereine konnten einige vordere Platzierungen eingefahren werden.
Die Kassenprüfer Wolfgang Schwerdtfeger und Uwe Lüs bescheinigten dem Schatzmeister Kay Schrader eine übersichtliche und ordentliche Kassenführung ohne jede Beanstandung. Sie stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, die von den Mitgliedern denn auch einstimmig erteilt wurde.
Somit war der Weg frei für die turnusmäßig anstehenden Ergänzungswahlen zum Vorstand. Die Neuwahl des 1. Vorsitzenden wurde von Kay Schrader geleitet. Bernd Schwerdtfeger wurde von den Mitgliedern einstimmig für weitere drei Jahre zum 1. Vorsitzenden des SSV gewählt. Schwerdtfeger nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen. Er betonte, dass er bereits seit 34 Jahren im Vorstand tätig sei, davon mittlerweile 17 Jahre als 1. Vorsitzender. Von Amtsmüdigkeit aber keine Spur, vielmehr freue er sich auf die weiteren Jahre in einem sehr gut funktionierenden Vorstandsteam.
Auch bei den weiteren Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber bestätigt: Axel Siedschlag als 1. Schriftführer, Jens Großmann als 1. Vereinsschießsportleiter, Dieter Brackmann als 2. Kassierer und Friedrich Brackmann als Technischer Berater. Zum neuen Ersatzkassenprüfer wurde Björn Bockfeld gewählt.
Das Schützenfest 2015 werde von der Schützengesellschaft Seesen organisiert und in der Zeit vom 5. bis 7. Juni stattfinden. Dies teilte der stellvertretende Festausschussvorsitzende Axel Siedschlag mit. Zum geplanten Programmablauf lägen noch keine Informationen vor. Sobald diese einträfen, würden die Mitglieder kurzfristig informiert. Die Schießwettbewerbe zum Schützenfest werden im April durchgeführt. In diesem Zeitraum sollen zwei Sonntage als zusätzliche Möglichkeiten zum Schießen angeboten werden. Die genauen Daten werden von der Schießsportleitung rechtzeitig mitgeteilt. Des Weiteren informierte Jens Großmann, dass ab diesem Jahr für den Bereich KK-Gewehr eine Schießpause in der Zeit von November bis Februar eingeführt werde. Das Pistolenschießen am Samstag sowie die Trainingstage am Montag beziehungsweise am Dienstag für die Jugend blieben bestehen.
Hier der aktuelle Vorstand des SSV Seesen auf einen Blick:

1. Vorsitzender: Bernd Schwerdtfeger
2. Vorsitzender: Lutz Steuper
Schatzmeister: Kay Schrader
1. Schriftführer: Axel Siedschlag
2. Schriftführer: Anna-Lena Sauer
1. Vereinsschießsportleiter: Jens Großmann
2. Vereinsschießsportleiter: Mario Reich
1. Damenleiterin: Sigrid Sauer
2. Damenleiterin: Kathrin Reich
1. Jugendleiter: Wolfgang Lüs
2. Jugendleiterin: Heike Lüs
1. Kassierer: Uwe Sauer
2. Kassierer: Dieter Brackmann
Hauptmann: Markus Brackmann
Technischer Berater: Friedrich Brackmann
Beisitzer: Frank Riefling.