Berufsschule backt für das Altenzentrum

Die angehenden Bäcker und Bäckerinnen Sarah Zimmermann, Mike Bohnes, Laura Bosse, Annabella Mihaelides und Mehmet Günay (von links nach rechts).

Auch in diesem Jahr backen die Bäckerinnen und Bäcker des ersten Lehrjahrs wieder für das Altenzentrum St. Vitus. Bei dieser Aktion der Berufsbildenden Schulen Goslar-Baßgeige/Seesen geht es nicht nur um den guten Zweck.

Die jungen Bäckerinnen und Bäcker mussten sich während der Projektwoche intensiv mit Lebensmittelchemie und Ernährungslehre auseinandersetzen.
„Schließlich haben wir eine sehr große Verantwortung für die alten Menschen und müssen auf die verschiedenen Ernährungskrankheiten achten“, betont Sarah Zimmermann aus der Bäckerei Brieske.
Hergestellt wurden Apfelschnecken, Mohnzöpfe, Früchtetaler und Apfelstrudel für 120 Bewohner des Altenzentrums, natürlich nur aus Vollkornmehlen und besten Zutaten.
Die ausgewählten Rezepte wurden mehrfach am Computer abgeändert und berechnet, bis die Nährstoffzusammensetzung genau stimmte und Lehrer Arndt Willeke zufrieden war.
Schwester Barbara aus dem Altenzentrum St. Vitus verlässt sich stets auf die Backkünste der Berufsstarter, ihr Urteil: „Die gesunden Vollkorngebäcke schmecken richtig gut!”