Bilderreich an zahlreiche Veranstaltungen erinnert

Einen unterhaltsamen Abend verlebten die Mitglieder des Münchehöfer Heimatvereins. (Foto: Pedroß)

Heimatverein Münchehof blickt aufs vergangeneJahr zurück / Heimattag am 19. Juni

Münchehof (pe). Nahezu voll besetzt war das Dorfgemeinschaftshaus in Münchehof, als der neu gewählte Vorsitzende Dieter Pöppe Mitglieder und Gäste zum ersten Klön- und Vortragsabend in diesem Jahr willkommen hieß. Sein besonderer Gruß galt den Heimatfreunden Joachim Pedroß und Hans-Ulrich Stolzenburg, die es an diesem Abend übernommen hatten, letzte wichtige Informationen zur geplanten Kultur- und Erlebnisreise nach Ostpreußen in das Land der Wälder und der kristallnen See zu vermitteln. Zuvor jedoch ließ der ehemalige langjährige Vorsitzende Joachim Pedroß im Rahmen einer eigens erstellten Powerpoint-Präsentation das Vereinsjahr noch einmal in Wort und Bild Revue passieren. Eingeläutet wurde der Jahresrückblick mit Bildern von der Winterwanderung im Februar letzten Jahres, die dann mit einem zünftigen Grünkohlschmaus in der „Harzklause“ ihren kulinarischen Abschluss fand. Ebenso wurden die Trendelmeisterschaften, aber auch die szenische Darstellung von „Onkel Fritz“ durch Ilse Bauerdorf und Detlef Mitzinneck beim letztjährigen Frühlingsfest in Seesen oder auch der Fotovortrag durch Hans-Ulrich Stolzenburg über Ostpreußen in Erinnerung gerufen. Breiten Raum in der Retrospektive nahmen dann Kommentare und Bilder zu der durchgeführten Kultur- und Erlebnisreise nach Südtirol und die Ferienpassaktionen „Wir erkunden die Felswerke und erforschen den Winterberg“ sowie „Mit dem Förster durchs Revier“ ein und selbstverständlich fehlte auch die Nachbetrachtung auf den Ausflug in die Geschichte unserer Heimat mit den 4. Klassen der Münchehöfer Grundschule nicht. Zu den weiteren Highlights zählten dann Fotos und Erläuterungen vom Heimattag mit ökumenischem Gottesdienst an der Margaretenkapelle und am Hundert-Gülden-Brunnen, die verschiedenen Arbeitseinsätze und natürlich auch die Adventsfeier in der Neckelnberghütte.
Im weiteren Verlauf des Abends berichteten dann Joachim Pedroß und Hans-Ulrich Stolzenburg über die inzwischen zum Abschluss gebrachten Vorbereitungen zur Durchführung der diesjährigen Kultur- und Erlebnisreise nach Ostpreußen, die vom 12. bis 19. Mai stattfinden wird.
Dieter Pöppe dankte zum Abschluss im Namen aller Anwesenden für den Fotovortrag und die interessanten Informationen zur Reise nach Ostpreußen und gab selbst noch wichtige Hinweise zu den jetzt anstehenden Terminen des Heimatvereins. Am 21. April werden interessierte Mitglieder an einer Vortragsveranstaltung des Heimat- und Geschichtsvereins Gittelde teilnehmen und beim Dorffest am 5. Mai wird sich der Verein mit der Übernahme des Getränkeverkaufs engagieren. Mit dem Hinweis darauf, dass der diesjährige Heimattag mit ökumenischem Gottesdienst am 19. Juni gefeiert werden soll, leitete er dann zum gemütlichen Teil, der ganz im Zeichen des freundschaftlichen Gedankenaustauschs und des Klönens stand, über.