Blockflöten-Star begeistert beim Konzert Nr.1 an Sankt Andreas

Leidenschaft an der Blockflöte. Maurice Steger spielt die Flöte mit viel Gefühl, Betonung und guter Laune.

Faszinierender Auftakt mit Maurice Steger und dem Staatsorchester Braunschweig

Seesen (am) Ein Konzerterlebnis der besonderen Art erlebten die Gäste des gut besuchten Konzertes am Mitwochabend in der St.-Andreas-Kirche in Seesen. Das Staatsorchester Braunschweig mit Dirigent und Blockflötensolist Maurice Steger überzeugte mit Werken von Georg Philipp Telemann (Blockflötenkonzert C-Dur), Antonio Vivaldi, (Il Giardellino), Carl Philipp Emanuel Bach (Sinfonie h-Moll) und der sogenannten „Haffner-Sinfonie“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Seit einigen Jahren arbeitet der Blockflötensolist Maurice Steger auch als Dirigent. In Seesen erlebten ihn seine Gäste in der Rolle des Solisten, sowie als Dirigent der kammermusikalischen Besetzung des Staatsorchesters Braunschweig und waren in höchstem Maße begeistert. Er beherrscht beide Disziplinen, ein Virtuose an der Blockflöte und ein Dirigent mit Leib und Seele. Für seine Spielfreude mit vollem Körpereinsatz und seiner guten Laune bedankte sich das konzertverwöhnte Publikum mit stehenden Ovationen.