Bodo, der Buddelschiffpirat...

Rund 70 Kinder aus der Grundschule führen am Wochenende den „Buddelschiffpiraten“ im Kurpark auf.

...und ganz viele kleine Seeräuber entern am Wochenende den Seesener Kurpark mit einem Kindermusical

Bodo, ein waschechter Buddelschiffkobold, lebt, seit er denken kann, in der bauchigen Weinflasche auf dem Drei-Mast-Schiff bei dem ollen Fischer Harms, der selbst ein begnadeter Buddelschiffbauer ist. Buddelmäßig wohl fühlt er sich dort und besteht als Buddelschiffpirat in seinen Träumen die unglaublichsten Abenteuer.
So muss er den Kinderverschwinder-Piraten das Handwerk legen und bekommt es sogar mit leibhaftigen Dinos zu tun. Aber Bodo behält natürlich Oberwasser. Seine Welt ist in Ordnung. Bis plötzlich Conny auftaucht, die mutige und freche Buddelschiffkoboldin.
Bodo ist entsetzt. Ein zweiter Kobold in seiner Buddel – und dann auch noch ein Koboldmädchen. Bodo hat nur einen Gedanken: Diese Conny muss weg. Natürlich kommt ganz anders...
Wie die Geschichte um den Buddelpiraten Bode endet, können alle Interessierten am kommenden Wochenende erleben, wenn die Kinder der Grundschulen aus Seesen (Grundschule am Schildberg und Grundschule an der Jahnstraße) sowie die Mädchen und Jungen der Grundschule aus Münchehof das Musical aus der Feder von Steffen Moldering (Musik) und Uwe Brosch (Text) in der Musikmuschel aufführen werden.
Am vergangenen Sonnabend stand in der Grundschule am Schildberg bereits die Generalprobe auf dem Programm. Das besondere an dem Musical ist, dass die insgesamt neun Szenen aufgeteilt sind. Die ersten drei Szenen werden von den Kinder der Grundschule am Schildberg dargestellt, die Szenen vier und fünf von der Kindern der Grundschule Münchehof und die Szenen sechs bis neun von den Grundschulkindern der Schildbergschule.
Das Musical wurde im Ganztagsprogramm der Grundschulen seit Februar 2013 in Kooperation mit der Kreismusikschule Goslar mit freundlicher Unterstützung der Fels- Werke GmbH und dem Musikalisierungsprojekt „Wir machen die Musik“ erarbeitet.
Wie die Leiterin des Projekts, Katharina Hoyer von der Kreismusikschule ergänzend mitteilt, wurden durch die verschiedenen Schulen und Kurse die Rollen mehrfach besetzt. Insgesamt spielen fünf Bodos, drei Connys, sieben Wecker, vier Harms und zwei Wilhelms mit.
Die Aufführung findet am Sonnabend, 8. Juni, um 14 Uhr im Steinway-Park statt. Sollte es regnen, wird die Veranstaltung auf Sonntag, 9. Juni, verschoben. Sollte es an beiden Tagen regnen, kann leider keine Aufführung stattfinden. Der Steinway-Park-Verein hält für die geplante Aufführung Leckereien und Getränke bereit.
Die mitwirkenden Kinder sind Grundschüler der Jahnschule, der Schildbergschule und der Grundschule Münchehof. Die Veranstaltung ist natürlich kostenlos, um Spenden wird gebeten. Von dem Geld bekommt ein Teil der Steinway-Park-Verein, ein Teil geht an die Musikschule, die die Aufführungsrechte beim Sikorski-Verlag kaufen musste und ein Teil geht an die Kinder. Davon soll Material für das nächste Musical angeschafft werden.