Boule-Turnier ins Wasser gefallen

Das Boule-Spiel fiel aus, dafür verlebte man gemütliche Stunden im Museum.

Trotz schlechtem Wetter kamen viele Gäste und Mitglieder ins Museum

Am vergangenen Freitag sollte eigentlich das Boule-Turnier des Städtepartnerschaftsverein Seesen-Carpentras auf den Rasenflächen vor dem Heimatmuseum zu Seesen ausgetragen werden.

Leider mussten die Spiele mit den Metallkugeln in diesem Jahr wegen Regen und den nassen Rasenflächen abgesagt werden. Das hinderte jedoch zirka 30 Mitglieder und Gäste nicht zum Museum zu eilen. Man hatte sich gut vorbereitet mit einigen selbst gemachten kulinarischen Köstlichkeiten und guten französischen Weinen. Die vielfältigen bunten Salate, selbst gebackenes Brot und der Schokokuchen, sowie bunte Platten wurden gut angenommen. Der 1. Vorsitzende Friedrich Orend bedauert zu Beginn das doch schlechte Wetter, wünschte aber allen Anwesenden trotzdem einen schönen Verlauf der Veranstaltung, guten Appetit und anregende Gespräche. Bis gegen 21 Uhr vergnügten sich die Mitglieder und einige Gäste mit der großen Hoffnung, dass man in 2018 dann auch wieder die Gruppenspiele mit den Kugeln aus Metall machen kann, sowie unsere französischen Freunde es zu jeder Zeit praktizieren.