„Brems dich!“

Zu einer Schulwegsicherung der besonderen Art hatten sich unlängst die Vertreter des Polizeikommissariats Seesen und der hiesigen Verkehrswacht verabredet. Nach der Devise „Information schafft Sicherheit“ legten Seesens Polizeichef Thomas Brandes und Wilhelm Schöbel von der Verkehrswacht hierbei ihr besonderes Augenmerk auf den Verkehrsknoten Lautenthaler-, Jacobson- und Jahnstraße. Nicht von ungefähr haben schon Generationen von Verkehrshelfern diesen Bereich betreut und Kindern der dortigen Grundschule (Foto: Schöbel)

ertreter des Polizeikommissariats Seesen und Verkehrshelfer der Verkehrswacht verteilen Flyer und Reflektoren

Zu einer Schulwegsicherung der besonderen Art hatten sich unlängst die Vertreter des Polizeikommissariats Seesen und der hiesigen Verkehrswacht verabredet.

Nach der Devise „Information schafft Sicherheit“ legten Seesens Polizeichef Thomas Brandes und Wilhelm Schöbel von der Verkehrswacht hierbei ihr besonderes Augenmerk auf den Verkehrsknoten Lautenthaler-, Jacobson- und Jahnstraße.
Nicht von ungefähr haben schon Generationen von Verkehrshelfern diesen Bereich betreut und Kindern der dortigen Grundschule den Schulweg sicherer gestaltet. Das Ende der Ferien bot nun eine willkommene Gelegenheit, den Eltern der Schulanfänger wiederum Informationen mit auf den (Schul-)Weg zu geben. Das Verkehrswachtteam bestehend aus den Verkehrshelfern und Vorstandsmitgliedern verteilte zu diesem Zweck einen Flyer, herausgegeben von der Deutschen Verkehrswacht mit dem Slogan „Brems Dich“ – Eine Elterninformation zum Schulanfang.
Ziel ist es, den Eltern nochmals zu vergegenwärtigen „Wie ihr Kind den Verkehr erlebt…..und wie sie ihm helfen können“. Dazu Tipps für das gemeinsame Üben im Straßenverkehr.
Ergänzend hierzu gab es noch gelbe Sicherheitsschals und Reflektoren-Blinkies, die in der bald zu erwartenden dunkleren Jahreszeit einen Beitrag zur besseren Sichtbarkeit leisten können.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 12. August 2016.