Brennendes Stoppelfeld ruft Wehren auf den Plan

Schnell haben die eingesetzten Kräfte das Feuer unter Kontrolle, bevor es sich weiter ausbreiten kann. (Foto: Feuerwehr Rhüden)

Rund 100 Quadratmeter Stoppelfeld bei Adenhausen ging in Flammen auf - Wehren verhindern die weitere Ausbreitung.

Am Dienstagnachmittag gegen 15:43 Uhr wurden die Feuerwehren aus Seesen, Bilderlahe und Rhüden zu einem gemeldeten Waldbrand nach Adenhausen gerufen. Zum Glück brannte nicht der Wald sondern nur ca. 100 Quadratmeter Stoppelacker im Bereich des Friedhofes. Ein schnell abgesetzter Notruf durch den Landwirt, welcher gerade auf dem Acker Mist ausbringen wollte, konnte schlimmeres Verhindern. Mit zwei Tanklöschfahrzeugen der Feuerwehren Seesen und Rhüden sowie dem Einsatz eines Löschgruppenfahrzeuges der Feuerwehr aus Bilderlahe konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach gut 20 Minuten wurde der Einsatzleitstelle in Goslar „Feuer aus“ gemeldet. Die Brandursache blieb offen.