Brillen basteln mit Elke Starp und ihrem Team

Elke Starp hilft: An den Maschinen ist höchste Konzentration gefragt.

Neun Kinder durften gemeinsam mit dem Optikerteam von Wandelt & Starp eigene Brillengläser basteln

Seesen (hz). Insgesamt neun Kinder folgten in der vergangenen Woche der Einladung von Nina Wandelt und Elke Starp und bastelten im Rahmen des Ferienpasses ihre eigenen Brillen. In zwei Gruppen aufgeteilt lernten die Kinder wieviele Schritte es eigentlich braucht, um eine Brille anzufertigen.
In der oberen Abteilung zeigte Ivonne Eberwien den Teilnehmern, wie das Brillenglas richtig in Form gebracht wird und anschließend in die Gestelle eingesetzt wird. Im Erdgeschoss hatten Elke Starp und Jasmin Lüder gleich zwei Geräte aufgestellt, mit denen die Kinder ihre eigenen Brillengläser in Form bringen konnten. Zunächst wurde vorsichtig ein Loch in das Glas gebohrt. Normalerweise können dann bei rahmenlosen Brillen die Gestelle daran fixiert werden, in diesem Fall wurden später bunte Bänder durchgezogen, damit die Kinder ihr eigenes, selbstgebasteltes Brillenglas um den Hals hängen konnten. Im zweiten Schritt konnten die kleinen Optikermeisterinnen und -meister lernen, wie man das Glas einfräsen kann.
Abschließend hatten die Teilnehmer noch ein kleines Rätsel zu lösen, welches garnicht so schwer war, wenn man gut aufgepasst hat. Die einzelnen Arbeitsschritte waren bebildert und mussten nur noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Jedes Kind bekam zum Schluss eine bunte Tüte mit nach Hause und auch das Brillenglas durften die Kinder behalten.