CDU/FDP: Infogespräche beim Stadtmarketing

Mehrheitsgruppe informierte sich bei Thorsten Scheerer / Begrüßung der Brennetagsregelung

Seesen (bo). Die CDU/FDP-Gruppe im Rat war jetzt zu Gast beim Seesener Stadtmarketing. Thosten Scheerer stellte als Wirtschaftsförderer der Stadt die Entwicklung der letzten Jahre dar. Mittlerweile habe man 160 Mitglieder, aufgeteilt in Betriebe und Einzelmitglieder. Besonders hervorzuheben sei, dass mehr als ein Drittel der Kosten durch eigene Einnahmen gedeckt werden. Seit 2007 werde in Seesen durch diese Genossenschaftseigenständigkeit für die Stadt gearbeitet. Für die CDU/FDP-Gruppe hat die Stadt von dieser Ausgliederung profitiert. So sei es gelungen, Gewerbe und Industrie unter einem Dach mit dem Werbezielen der Stadt zu koordinieren. Thorsten Scheerer wies auf die anstehenden Veränderungen in der Führungsspitze hin. Es sei gewährleistet, dass die Kontinuität der bisherigen Arbeit gewahrt bleibe. Ein Schwerpunkt der nächsten Jahre werde die Auswertung der Aktivitäten im Bereich Tourismus sein. Ein großes Betätigungsfeld ist die Werbung für das Sehusafest. Erfreut zeigte man sich über die Initiative, wieder die Loipe vom Sternplatz an das Harzer Loipennetz anzubinden. Bekanntlich war die Finanzierung den Sparbeschlüssen der Stadt zum Opfer gefallen. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Gruppe, Dr. Joachim Voß, betonte, dass man auch weiterhin Haushaltsmittel für die nächsten drei Jahre dem Stadtmarketing zur Verfügung stellen werde. Damit sei Planungssicherheit gewährleistet. Norbert Niedrich wies für Ildehausen auf die prekäre Situation der L 526 in der Ortsdurchfahrt hin. Seitens der Stadt wurden Pläne hierzu mit dem Straßenbauamt Goslar abgestimmt.
Die entsprechende Vereinbarung müsse noch getroffen werden. Danach wären die Detailplanungen erforderlich. Die Umsetzungen sind dann vom Haushalt des Landes und den Personalresouren beim StBA abhängig. „Wichtig ist“, so dazu Landtagsabgeordneter Rudolf Götz, „dass wir Planungsreife herstellen.“ Das Land habe seine Mittel für Landesstraßen erhöht. Sicher werde auch Ildehausen davon profitieren.
Am kommenden Wochenende sind wieder Brennetage in Seesen möglich. Die CDU/ FDP-Gruppe begrüßt die Umsetzung dieser gerade in den Ortsteilen und Randlagen der Stadt erforderlichen Hilfen für die Gartenbesitzer. Die Maßnahme könne aber nur fortgesetzt werden, wenn die Bürger sich an die Vorgaben des Ordnungsamtes hielten.