Chinesischer Nationalcircus feiert 25-jähriges Jubiläum

Wann? 30.04.2014 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle Göttingen, Albaniplatz 2, 37073 Göttingen DE
Göttingen: Stadthalle Göttingen |

Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums wartet der Chinesische Nationalcircus mit einem neuen Programm auf. Mit der Show „Shanghai Nights – Der Zauber Chinas zwischen Gestern und Heute“ touren die Artisten derzeit durch Europa und kommen am Mittwoch, 30. April, auch nach Göttingen.

Das Programm entführt die Zuschauer ins China der 1930er und 40er Jahre, als in der aufstrebenden Hafenstadt Shanghai westliche Geschäftsmänner auf chinesische Kultur trafen. Der deutsche Produzent Raoul Schoregge verwandelt die Bühne daher in ein Teehaus jener Zeit. „Wir führen den Zirkus zurück zu seinen Wurzeln“, meint Schoregge, der die Leitung des Zirkus‘ im Jahr 2000 übernahm und früher selbst Zirkusclown war. Auf der Bühne arbeiten die Akrobaten mit alltäglichen Gegenständen wie Vasen, Tischen und Tellern. Dieser ständige Bezug zum Alltag macht die Akrobatik greifbarer für das Publikum. Pausen zwischen den Vorführungen werden vermieden, sodass die Darbietungen ineinander übergehen. All das macht die zweieinhalbstündige Vorführung zu einer mitreißenden Show. Einradfahrerinnen, Vasenjongleure, Schlangenmenschen und viele mehr präsentieren ihre atemberaubenden Fähigkeiten. Auf der Bühne werden sie zu einer Einheit aus Körper, Geist und Seele. Insgesamt 25 Artisten im Alter von 16 bis 54 Jahren treten im Chinesischen Nationalcircus auf. Sie kommen aus den 50 besten der über 1.000 Zirkusschulen, die in ganz China zu finden sind. „Der chinesische Akrobat macht keinen Handstand“, meint Schoregge, „er selbst ist der Handstand.“ Seinen Zirkus sieht der deutsche Produzent als Brücke, um sich der chinesischen Kultur zu nähern. Tickets für die Aufführung am Mittwoch, 30. April, um 20 Uhr in der Göttinger Stadthalle gibt es in der Geschäftsstelle des Seesener „Beobachter” in der Lautenthaler Straße 3.