Claus Hipp zu Gast beim Stifterfest

Claus Hipp wird zu einem wirtschafts-ethischen Thema sprechen.

Interessierte Gäste können sich über das Propstei-Büro anmelden

Das Kuratorium der Stiftung „Kirche in unserer Zeit“ freut sich in diesem Jahr auf den Festredner Prof. Dr. Claus Hipp. Dieser hat bekanntlich unzähligen Nachwuchs-Bürgern durch bio-bewusste Nahrung zuerst in die Kinderschuhe und dann ins quirlige Leben verholfen.
Prof. Dr. Claus Hipp wird beim Stifterfest zu einem wirtschafts-ethischen Thema sprechen. Das Fest beginnt wie in den vergangenen Jahren mit einem Gottesdienst in der St.-Andreas-Kirche und wird anschließend im Seesener Kirchenzentrum seinen Höhepunkt finden. Interessierte können sich über das Propstei-Büro anmelden.
Hipp hat im aufkeimenden Wirtschaftswunder-Deutschland eine glanzvolle Karriere hingelegt. Als zweites von sieben Kindern wurde er 1938 in München geboren. Inzwischen hat er mit seiner Ehefrau fünf Kinder. Zur Schule gegangen ist er auf dem Ludwigsgymnasium München. Nach dem erfolgreichen Jurastudium weitete Claus Hipp seinen Horizont von trockenen Paragraphen hin zu den schönen Künsten. Er absolvierte eine Ausbildung an der staatlich anerkannten Malschule Heinrich Kropp in München. Allerdings nahm Hipp später den ursprünglichen Erzählfaden seines quirligen Lebens wieder auf und promovierte zum Doktor der Rechte.
Im Jahre 1963 trat er in die väterliche Firma ein und stellte in voller Verantwortung nach den Vorgaben der sozialen Marktwirtschaft die bekannten Markenprodukte her. Dabei bleibt er seinen Erkenntnissen treu, die er bei der Leitung eines nachhaltigen bio-orientierten landwirtschaftlichen Betriebes gesammelt hat.
Das Kuratorium der Stiftung weist im Vorfeld ausdrücklich darauf hin, dass der Termin für das Stifterfest durch den Terminkalender des Redners entstanden ist. Daher kommt es leider zu einer Terminüberlagerung im städtischen Veranstaltungsreigen.