Containerbrand an der BBS-Sporthalle Seesen – Brandstiftung?

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Container bereits unter Vollfeuer.

Aufmerksamer Gast einer Feier bemerkt das Feuer und setzt den Notruf ab

Seesen (am). Bereits am Samstagabend rückte die Freiwillige Feuerwehr Seesen zu einem Containerbrand in der Hochstraße aus. Vor der dortigen Sporthalle brannte ein Container mit Bauabfällen, darunter Styropor, Holz und Trennwandbauteile. Selbstentzündung oder eine versehentlich weggeworfene Zigarette als Auslöser sind sehr unwahrscheinlich. Ein aufmerksamer Gast einer Feier an der Harzkampfbahn bemerkte das Feuer und setzte den Notruf ab. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Inhalt durch unbekannte Täter absichtlich entzündet wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Container bereits unter Vollfeuer. Das Feuer konnte durch das schnelle Einschreiten der alarmierten Seesener Wehr sofort gelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf den alten Baumbestand an der Sporthalle und auf die Halle selbst konnte verhindert werden. Es blieb bei einem geringeren Sachschaden an dem Metallcontainer in noch unbekannter Höhe.