„Darmtag für jedermann“ – Vorsorgeaktion am 23. Juni

Ein begehbares Darmmodell steht am Vorsorgetag im Foyer der Asklepios Kliniken.

Chirurgie, „Innere“ und Radiologie der Asklepios Kliniken laden ein / Begehbares Modell im Foyer

In Deutschland stellt Darmkrebs sowohl bei den Neuerkrankungen als auch beim Krebstod bei Männern wie Frauen die zweithäufigste Krebsform dar. Dabei könnte die Gefahr, an Dickdarmkrebs zu sterben, bei einer entsprechenden Vorsorge um 60 Prozent reduziert werden.
Eine Darmuntersuchung hilft häufig, Tumore zu entdecken. Der Arzt führt bei einer solchen Untersuchung zum Beispiel einen Schlauch mit einem künstlichen Auge in den Darm ein. So können frühe Dickdarmkrebsformen entdeckt und auch Vorläufer des Krebses abgetragen werden. Die Krankenkassen bezahlen ab dem 55. Lebensjahr die Durchführung einer Vorsorge-Darmspiegelung und einer weiteren Untersuchung zehn Jahre später.
Aber: Nur 17% der Männer und 34% der Frauen nehmen dieses Vorsorgeangebot wahr, obwohl die Spiegelung so wichtig ist. Eine andere Form der Dickdarmdarstellung besteht bei besonderen Fragestellungen in der „virtuellen Coloskopie“, das heißt in der Darstellung des Dickdarms per Computertomographie.
Am Samstag, 23. Juni, findet der Vorsorgetag der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie in Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin und dem Zentrum für Radiologie der Asklepios Kliniken Schildautal mit dem Thema „Darmtag für jedermann“ statt. Die kostenlose Veranstaltung wird im Mehrzweckraum der Rehaklinik und in den Ambulanzen durchgeführt. In der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr wird allen Interessierten mit Vorträgen, Filmen, Infoständen und in praktischer Anwendung die Diagnostik und Therapie von Darm(krebs)erkrankungen vorgestellt. Unter anderem können sich die Interessierten in einem begehbaren Darmmodell auf die Entdeckungsreise durch den Darm begeben.
Folgende Ärzte aus den Asklepios Kliniken Schildautal in Seesen informieren über den aktuellen wissenschaftlichen Stand der Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten:
• Dr. med. Danko Batusic, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie; Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin.
• Dr. med. Eric Bürger, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Notfallmedizin, Intensivmedizin; Leitender Arzt der Klinik für Radiologie.
• Dr. med. Gerhard Großer, Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie; Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie.