Das neue KVHS-Heft liegt druckfrisch vor

Leiter der Kreisvolkshochschule Goslar Harad Spaude, Außenstellenleiterin Petra Rothfuchs (rechts) und Geschäftsführerin Vera Gadde präsentieren das neu gestaltete Programmheft. (Foto: Martini)

Außenstelle der Kreisvolkshochschule Seesen bietet im neuen Semester 60 Kurse an

In wenigen Tagen, genauer gesagt, am Montag, 15. September, beginnt das neue Herbst- und Winterprogramm bei der Volkshochschule im Landkreis Goslar. Das neue KVHS-Heft wurde jetzt von Harald Spaude, Leiter der Kreisvolkshochschule Goslar, Petra Rothfuchs, Leiterin der Außenstelle Seesen und der Geschäftsführerin Vera Gadde vorgestellt.

Für das neue Semester, welches sich, bedingt durch die späten Sommerferien, auf vier Monate verkürzt, bietet die KVHS wieder ein sehr umfangreiches und abwechslungsreiches Kursangbot mit zirka 690 Kursen an – möglichst wohnortnah, für Menschen aller sozialen Schichten, Kulturen und Altersgruppen.
Besonders stolz ist man auf das vollkommen neue Programmheft, welches nun lesefreundlicher, übersichtlicher und moderner gestaltet ist. Es gliedert sich in sieben Bereiche (Mensch und Umwelt; Kunst und Kultur; Gesund und Vital; Sprachen: Berufliche Bildung; Grundbildung Junge vhs), die sich durch eigene Logos im bereits bekannten „Bubbles“-Desgin identifizieren lassen. Bedingt durch den größeren Umfang (176 Seiten statt bisher 99 Seiten) lässt sich das Programm heft nicht mehr der Zeitung beilegen. Stammkunden erhalten das Programmheft direkt per Post zugesandt. Ansonsten erfolgt die Verteilung weiterhin über die bekannten Auslagestellen sowohl in Goslar als auch in den acht Außenstellen, die je nach regionalen Gegebenheiten auch noch ergänzt werden. Vorzugsweise gut frequentierte Einrichtungen wie zum Beispiel Lebensmittelhändler, Bäckereien und Arztpraxen.
Innerhalb der KVHS hat sich ebenfalls einiges geändert. Seit Mai ist die KVHS nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert und hat somit die Voraussetzung geschaffen, Qualifizierungsangebote in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter anzubieten.
Auch personelle Veränderungen haben stattgefunden. Seit Juni ist Heike Brümmer für den Programmbereich „Kunst und Kultur“ sowie „Jungs vhs“ und Nikola Brammer für den Bereich „Gesundheit, Fitness und Kulinarisches“ als Programmbereichsleiterinnen verantwortlich. Das verbesserte Ergebnis der Kundenbefragung belegt eindrucksvoll, dass die Kunden der KVHS sowohl mit den Dozentinnen und Dozenten als auch mit den Angboten und dem Lernerfolg äußerst zufrieden sind. Die Kreisvolkshochschule ist natürlich auch weiterhin bestrebt, nicht nur dieses Niveau zu halten, sondern auch bei möglichem Optimierungsbedarf, diesem auch nachzukommen. Vorschläge, Ideen und Inspirationen sind immer willkommen und tragen zur Vielfalt und Verbesserung des des Angebotes bei.
Apropos Angebot: sowohl „Klassiker“ wie zum Beispiel das „Aquarell -, Ölmalerei und Zeichnen“ bei Elisabeth Paetz-Kalich als auch neue Kurse wie zum Beispiel Anfängerkurse für die Sprachen „Spanisch“, „Französich“ und neuen Kreativkursen wie „Socken stricken“, „Lace Nitting“ (Nähen mit feinem Garn) und einem „Wochenendnähkurs für Kinder ab 9 Jahre“ sind Teil des 60 Kurse umfassenden Programms im neuen Semester an der Kvhs Seesen.
Die Anmeldungen zu den Kursen können ab sofort erfolgen. Das Büro der KVHS in den Berufsbildenden Schulen Seesen in der Hochstraße 6 (Haupteingang rechts) ist montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ansprechpartnerin ist Geschäftsführerin Vera Gadde. Unter der Rufnummer (05381) 1219 oder via E-Mail seesen@vhs-goslar.de ist sie erreichbar. Anmeldungen zu den Kursen können wie gewohnt schriftlich – entweder mittels des Anmeldebogens im Programmheft, per Fax unter (05381) 938799 oder online im Internet unter www.vhs-goslar.de. Telefonische Anmeldungen werden zu den angegebenen Öffnungszeiten entgegengenommen.