Der Wilde Westen fängt gleich hinter Seesen an...

Kindergarten-Leiterin Anne Steinicke (mit rotem Shirt) und das Team vom Selbsthilfeverein freuen sich riesig über den 2511-Euro-Scheck, den die Vertreter der "Firmen mit Herz" überreichten. (Foto: Knoblich)
 
Die Springmäuse des MTV Bornhausen begeisterten auf der ganzen Linie. (Foto: Knoblich)

25 Jahre Selbsthilfe-Kindergarten Bornhausen / "Firmen mit Herz" spenden 2511 Euro

Von Karsten Knoblich, Bornhausen

In eine Kulisse aus dem Wilden Westen hatte sich der Bornhäuser Dorfplatz am Samstag verwandelt. Federngeschmückte Rothäute und gut "behütete" Cowboys tummelten sich hier, als das 25-jährige Bestehen des örtlichen Kindergartens gefeiert wurde.
Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Festausschuss des Kindergarten-Selbsthilfevereins hatte keine Mühen gescheut, um ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. "Etwa ein dreiviertel Jahr haben die Vorbereitungen in Anspruch genommen", sagte der Vorsitzende des Kindergarten-Selbsthilfevereins, Matthias Engel. Und er bedankte sich herzlich bei den beteiligten örtlichen Vereinen sowie bei der Feuerwehr für die Unterstützung. Eines kann man aber leider nicht planen – das Wetter. Dass es dann doch den einen oder anderen Regenschauer gab, war zwar bedauerlich, konnte an der tollen Stimmung aber nichts ändern.
Eine kleine Andacht in der St.-Catharina-Kirche mit Pfarrerin Claudia Falkenreck-Wünsche bildete den Auftakt der Feier. Hier lauschte man Flötenklängen und sang gemeinsam fröhliche Lieder. Außerdem nutzten die Vertreter der örtlichen Vereine und Organisationen die Gelegenheit, dem "Geburtstagskind" herzlich zu gratulieren und Präsente zu überreichen. Anschließend war dem bunten Treiben auf dem Dorfplatz Tür und Tor geöffnet. Nachdem zunächst eine ganze Traube von Luftballons in den Himmel aufgestiegen war, konnten die kleinen Cowboys und Indianer Kutschfahrten unternehmen oder an zehn Spielstationen ihr Glück versuchen. Da wurde nach Gold geschürft, wurden Nägel mit kräftigen Schlägen im Balken versenkt, machten die Cowboys und -girls beim Kühemelken ihrem Namen alle Ehre, war beim Zielspritzen, Kegeln oder Hufeisenwerfen Treffsicherheit gefragt. Und in der Schminkecke gab's die entsprechende "Kriegsbemalung" gleich gratis dazu.
Zwischendurch bot sich in dem zum "Saloon" umfunktionierten DGH-Versammlungsraum eine Stärkung durch Kaffee und Kuchen an, während die Laienmimen der Schildberger Theatergruppe für eine überaus unterhaltsame Verschnaufpause sorgten. Ihr Puppenspiel begeisterte nämlich nicht nur die jungen Gäste. Ebenfalls beliebt: Eine Bildergalerie mit Fotos von ehemaligen Kindergarten-Kindern aus dem letzten Vierteljahrhundert. Nicht ohne Grund entpuppte sich die große Tombola als Besuchermagnet. Sage und schreibe mehr als 1400 Preise hatten Firmen und Betriebe aus Seesen und Umgebung zur Verfügung gestellt. Das Beste dabei: Jedes Los war ein Treffer. Unter anderem gab es einen ferngesteuerten Hubschrauber sowie eine Senseo-Kaffeemaschine zu gewinnen.
Wie gesagt: Die Tröpfchen von oben waren weniger willkommen, der dann folgende "warme Regen" dafür umso mehr. Der Bornhäuser Kindergarten möchte gerne Kick-Tore anschaffen; außerdem soll der Sanitärbereich umgebaut und auf die Bedürfnisse der Zweijährigen (Wickeltisch etc). zugeschnitten werden. Das alles kostet viel Geld. Und so haben insgesamt neun "Firmen mit Herz" den Schulterschluss gesucht, um dem Selbsthilfeverein unter die Arme zu greifen, und zwar Elektrotechnik Tobias Meier, Schäferhof, Öffentliche Versicherung Torsten Wagner, Bäckerei Brieske, Wittenberg Antennen, Der Schwabe Partyservice, Tierphysiotherapie Svenja Bomberg, Frank's – Ihr Partner rund ums Haus sowie Linnekuhle & Kammann Sanitär- und Heizungstechnik. Jede einzelne Firma versprach, einen Euro für jedes Tor zu spenden, dass die 1. und 2. Mannschaft des MTV Bornhausen sowie das Ü 40-Team der SG Bornhausen/Engelade/Bilderlahe in der Saison 2010/2011 schießen würde. Nun, getroffen wurde reichlich. 279-mal landete das Leder im gegnerischen Gehäuse; das Ganze mit neun multipliziert – macht stolze 2511 Euro für den Kindergarten! Dass sich Matthias Engel und Kindergarten-Leiterin Anne Steinicke über den Scheck riesig freuten, bedarf wohl keiner Frage.
Ein Geburtstagsgeschenk gab es außerdem seitens der Verkehrswacht Seesen-Langelsheim-Lutter. Vorsitzender Wilhelm Schöbel und seine Vereinsmitstreiter Günter Voß und Doris Schöbel konnten erstmals im Verbreitungsgebiet eine so genannte "move it"-Box im Wert von 225 Euro überreichen. Darin befinden sich unter anderem ein Schwungseil, ein Super-Softball, ein Schaumstoff-Frisbee und eine DVD – alles, was für ein abwechslungsreiches Spiel- und Bewegungsangebot benötigt wird.
Apropos Bewegung: Damit kennen sich die "Springmäuse" aus der Trendsportabteilung des MTV Bornhausen bestens aus. Zu flotter Discomusik zeigten die quirligen Mädchen im Verlauf des Nachmittags an Springseil, Schwungtüchern und Turnball eine selbst einstudierte Choreographie. Die kam so gut an, dass die Truppe unter dem tosenden Applaus des Publikums sogar eine Zugabe geben musste.