Der Zauberlehrling rettet den Weihnachtsmann

„junge bühne seesen“ probt für die Aufführung Ende November / Kartenvorverkauf ist angelaufen

Am Nordpol herrscht helle Aufregung: Vier Tage vor Heiligabend liegt der Weihnachtsmann mit Grippe im Bett. Wenn nicht schnell ein Wunder geschieht, muss die Bescherung in diesem Jahr ausfallen. Eine Katastrophe! Rentier Rasmus rast ins entfernte Schweden, um Hilfe bei Zauberer Malkom zu finden. Doch auch der alte Zaubermeister ist ratlos, benötigt er doch für einen wirkungsvollen Anti-Grippe-Zauber frischen Glücksklee, und der wächst auf den schwedischen Wiesen nun mal nur im Sommer. Jetzt ist guter Rat teuer. Rasmus ist verzweifelt.


Da bieten Malkoms Zauberschüler Fidelius und Paulina, die eigentlich zu ein paar Tagen Strafschule verdonnert wurden, ihre Hilfe an. Besser als nichts zu tun, denkt sich Rasmus und nimmt die beiden heimlich mit zum Nordpol. Und das sollte seine beste Entscheidung gewesen sein, denn die vorwitzigen Kinder finden schnell heraus, dass am Nordpol irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Ob Heiligabend doch noch gerettet werden kann und der Weihnachtsmann rechtzeitig gesund wird?
Die Antwort auf diese Frage werden die Schauspieler der „jungen bühne seesen“ in ihrem diesjährigen Weihnachtsstück beantworten. „Der Zauberlehrling rettet den Weihnachtsmann“ heißt das Kinderstück in diesem Jahr und eigentlich dürfte klar sein, dass die „junge bühne seesen“ ein Happy End parat haben dürfte. Das Theaterstück aus der Feder von Inga Hellqvist wird am Sonnabend, 29. November, um 15 und 18 Uhr, sowie am Sonntag, 30. November, um 15 Uhr in der Aula im Schulzentrum zur Aufführung kommen. Erhältlich sind die Karten zu diesem Kinderstück, im Vorverkauf zum Preis von sieben Euro, in der Buchhandlung Wilhelm, Telefon (05381) 2249.