Deutsch-französische Freundschaft gefeiert

Wieder gab es Leckereien aus Frankreich. Das schmeckte allen.

Club Carpentras hatte zum Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages eingeladen

Am vergangenen Freitag hatte der Club Carpentras seine inzwischen traditionelle Gedenkstunde zum Jahrestag der deutsch-französischen Freundschaft begangen.
Am 22. Januar 1963 hatten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle im Elysée Palast in Paris den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, eben den sogenannten Elyséevertrag, unterschrieben.

Und tatsächlich wurden aus den ehemaligen Erbfeinden zunächst Nachbarn und dann Freunde. Grund genug für den Club Carpentras zum Gedenken an diesen historischen Augenblick zu einem kleinen Festessen ganz im französischen Stil zu bitten. Es waren dann 48 Freunde der Städtepartnerschaft mit Carpentras, die es sich bei Foi Gras und getrüffeltem Rührei für einige Stunden in den festlich geschmückten Räumen des Städtischen Museums ganz im Sinn dieser Freundschaft gut gehen ließen.