Diamantenes Eheglück

Horst und Marta Weber aus der Sudetenstraße feiern am heutigen Donnerstag diamantene Hochzeit. Foto: Kiehne

Marta und Horst Weber sind seit 60 Jahren verheiratet

Auf 60 Jahre gemeinsames Eheglück können am heutigen Donnerstag Marta und Horst Weber aus der Sudetenstraße in Seesen zurückblicken. Sie feiern damit das relativ seltene Jubiläum der diamantenen Hochzeit.

Marta Weber (geborene Knetsch) erblickte am 21. Oktober 1933 in Oberschlesien das Licht der Welt.
Nach den unsäglichen Jahren des Zweiten Weltkrieges teilte sie das Schicksal vieler Oberschlesier in dieser Zeit, sie wurde 1946 mit ihrer Familie vertrieben und fand in Seesen eine neue Heimat. Dort lernte sie ihren späteren Mann Horst Weber beim Tanzen kennen. Die beiden verliebten sich ineinander, und schon im zarten Alter von 19 Jahren heiratete Marta ihren Horst. Der war zum Zeitpunkt der Hochzeit 23 Jahre alt.
Für die Eheschließung benötigte das junge Glück sogar die Unterschrift der Mutter der Braut, da Marta noch nicht volljährig war. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor, außerdem zogen die Webers noch ihre Nichte groß, deren Eltern tödlich verunglückt waren. Von ihren Töchtern haben Marta und Horst Weber drei Enkelkinder, ihr ganzer Stolz ist zudem Urenkelin Marlina. Beruflich war Horst Weber bei der Firma Schmalbach-Lubeca (heute Ardagh) als Dreher tätig, insgesamt 45 Jahre lang.
Durch ein gesichertes Einkommen konnte sich die Familie Weber in der Sudetenstraße ein kleines Eigenheim bauen, indem das Jubelpaar auch heute noch wohnt. „Die 60 Jahre haben wir bis heute in guten und manchmal auch weniger sorglosen Zeiten gut gemeistert“, freut sich Horst Weber, der hofft, dass auf die 60 Jahre gemeinsamer Ehe noch einige hinzukommen. Diesem frommen Wunsch kann man sich eigentlich nur anschließen.