Die Geburtsstunde des Sehusa Biers

Zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart des Sehusa-Biers lädt der Seesener „Beobachter“ zum großen Bierfest auf den Jacobsonplatz. Schon jetzt sind nur noch wenige Karten erhältlich.
 
Der Göttinger „DJ 17Deluxe“ wird die Festgäste bei der großen Ü30-Party zum Tanzen animieren.

„Beobachter“ veranstaltet am 27. September das 1. Seesener Bierfest mit Livemusik und großer Ü30-Party

Zwei Tage vor der offiziellen Markteinführung am Montag, 29. September, wird der Seesener „Beobachter“ am Sonnabend, 27. September, die „Geburtsstunde des Sehusa Bier“ mit einem großen Zeltfest auf dem Jacobsonplatz feiern. Die Karten für dieses Großereignis, von dem nach Wunsch von „Beobachter“-Verlagsleiter Bernd Voß „ein Impuls für die Belebung der Innenstadt ausgehen soll“, sind bereits so gut wie ausverkauft. In der Geschäftsstelle der Seesener Heimatzeitung liegen nur noch wenige der begehrten Tickets zum Kauf bereit.
Um das 1. Seesener Bierfest zum Erfolg zu führen, haben die Verantwortlichen des Verlags nichts dem Zufall überlassen. Ein abwechslungsreiches Festprogramm mit Live-Musik und einer großen Ü30-Party soll den Rahmen für die Einführung des Seesener Bieres bilden. Das naturtrübe Bier, dessen Geschmack von einer mehrköpfigen Jury ermittelt wurde, wird in der Altenauer Brauerei hergestellt.
Bis zu 300 Gäste werden zum 1. Seesener Bierfest erwartet. Bürgermeister Erik Homann wird zusammen mit Altenauer-Braumeister Jörg Balthasar gegen 19.30 Uhr den Fassbieranstich durchführen. Begleitet wird dieser feierliche Moment vom Blasorchester des MTV Bornhausen. Neben weiteren musikalischen Einlagen des Blasorchesters dürfen sich die Gäste im Verlauf des Abends auf einen Auftritt der Rockcoverband „Tender Years“ und die anschließende Ü30-Party mit „DJ 17Deluxe“ aus Göttingen freuen. Für Unterhaltung ist also gesorgt.
Und damit an diesem Abend niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen muss, werden den Festbesuchern lokale Köstlichkeiten serviert, die ebenso wie das „Sehusa Bier“ Premiere feiern. So wird die Fleischerei Arndt die Seesener Bierbratwurst kredenzen und Fest-Caterer Manfred Brandt (Landgasthaus Alter Fritz) den Seesener Bier-Rollbraten anbieten. Fritz Raffert, Obermeister der Bäckerinnung Goslar/Salzgitter, ergänzt das kulinarische Angebot mit seiner köstlichen Bierbrot-Kreation.
Die Eintrittskarte, die im Vorverkauf für 14 Euro zu haben ist (Abendkasse 15 Euro), ist gleichzeitig ein Verzehr-Bon, der komplett zum Erwerb von Speisen und Getränken verwendet werden kann. Abonnenten des „Beobachter“ zahlen im Vorverkauf übrigens nur 13,50 Euro.
Sobald der Verzehr-Bon aufgebraucht ist, besteht die Möglichkeit weitere Bons zu erwerben. Die Speisen und Getränke werden selbstverständlich zu zivilen Preisen angeboten. So kostet ein Glas (0,3 Liter) Sehusa Bier vom Fass genauso zwei Euro, wie alkoholfreie Getränke oder die köstlichen Wölti-Miniaturen (2cl) aus der Klosterbrennerei in Wöltingerode. Und auch der Bier-Rollbraten (vier Euro) sowie die Bier-Bratwurst (zwei Euro) gehen zu fairen Preisen über die Theke.
Neben dem Unterhaltungs- und Speisenangebot wird es eine große Tombola geben. Als Preise winken unter anderem ein 30-Liter-Fass Sehusa Bier mit Zapfanlage, ein Gutschein für eine Brennerei-/Brauerei-Besichtigung für zehn Personen oder eine leckere Kiste des feinen Sehusa Bieres.
Das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum Münchehof und der „Beobachter“ werden anlässlich des 1. Bierfestes dem Harzklub-Zweigverein Seesen eine massive Holzbank stiften, die am Abend vor dem Zelt platziert wird und als Kulisse für ein Fotoshooting mit Fotograf Antonio Mateo dient. Die Festgäste bekommen dabei die Chance, sich auf der Bierbank vor dem Fenster zum Harz fotografieren zu lassen und dieses Bild beim „Beobachter“ kostenfrei abzuholen. Die Bierbank wird nach dem Fest an einem Seesener Wanderweg aufgestellt.
Ab Montag, 29. September, wird das Sehusa Bier dann auch im ausgewählten Einzelhandel erhältlich sein. Zu den Verkaufsstellen zählt neben der Geschäftsstelle der Seesener Heimatzeitung (Lautenthaler Straße 3), das E-Center von Klaus Berghöfer und die Getränke Quelle in der Braunschweiger Straße.

Und hier noch einmal die wichtigsten Details im Überblick:

Der Einlass ins große Festzelt erfolgt bereits um 18 Uhr. Von 19 bis 20 Uhr wird das Blasorchester des MTV Bornhausen für großartige Stimmung sorgen. Um 19.30 Uhr wird der feierliche Fassbieranstich vollzogen. Die Seesener Rockcoverband „Tender Years“ wird von 20 bis 21 Uhr die Bühne entern. Im Anschluss daran, gegen 21 Uhr, wird „DJ 17Deluxe“ übernehmen und die große Ü30-Party einläuten. Die Auslosung der Tombola ist für 23 Uhr geplant. Gewinnen können nur die Losinhaber, die auch anwesend sind. Gegen 24 Uhr wird das Fest aus Rücksicht auf die Anwohner beendet.