Die Magie des Circus ganz neu erleben

 

Große Silvestergala mit dem „Cirque Rouge“ und dem Landhaus „Zum Alten Fritz“

Wir schreiben zwar erst Anfang Juli, doch die Silvestervorbereitungen im Gasthaus „Zum Alten Fritz“ laufen schon auf Hochtouren. In diesem Jahr hat sich Manfred Brandt mit Rebecca Siemoneit Barum zusammengetan und ein Silvesterprogramm entwickelt, dass die Stadt Seesen so noch nicht erlebt hat. Wirklich nicht.

Einst gehörte der Circus Barum zu den größten in Deutschland. Im Jahr 2008 stellte der Circus seinen Betrieb jedoch ein. Grund dafür, war das hohe Alter des Circusdirektors. Dem Vater von Lindenstraßen-Star Rebecca Barum Siemoneit.
Doch jetzt kommt der Circus zurück. Die Lindenstraßen-Darstellerin hat in den vergangenen Jahren ein neues Konzept ausgearbeitet. Unter dem Namen Cirque Rouge startet im März 2012 eine deutschlandweite Tournee. Der Auftakt wird in Einbeck gemacht. Danach geht es über Hessen nach Süddeutschland. Nach Norddeutschland und den Vorharz kommt die Show erst im Jahr 2013. So war es zumindest geplant. Doch jetzt bekommen die Seesener die Möglichkeit dieses faszinierende Showerlebnis noch in diesem Jahr zu erleben.
Am Silvesterabend wird auf dem Schützenplatz im großen Zelt des Circus Barum eine Gala veranstaltet, die in der gesamten Region ihresgleichen suchen wird. Rund 400 Personen finden in dem Zelt an festlich geschmückten Tischen Platz und werden an diesem Abend nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern bekommen obendrein eine Vorstellung der Extraklasse serviert. Das Programm des Cirque Rouge beschreibt Simoneit-Barum knapp und treffend mit den Worten: „verführerisch jung, überraschend frech“. Jung, weil keiner der Artisten und Darsteller älter als 25 Jahre ist. Frech, weil den Zuschauern eine Mischung aus Comedy, Varieté und Artistik geboten wird, die es so in Deutschland noch nicht gegeben hat. „Die klassischen Circusvorstellungen haben in den vergangenen Jahren immer weniger Publikum angesprochen. Deshalb wollte ich etwas neues kreieren. Ich habe mich dabei von dem fast vergessenen Glamour, der Magie und der Faszination des klassischen Circus inspirieren lassen“, so Simoneit-Barum gegenüber Boulevard Seesen. Die Artisten und Künstler besinnen sich bei ihren Nummern auf die alte Circus-Tradition. „Die Vorstellung hat einen sehr burlesquen Charme. Wir wollen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise nehmen“, sagt die Schauspielerin und zweifache Mutter. Für die Zusammenstellung der Künstler ist Rebecca Siemoneit-Barum quer durch Europa gereist und hat alle renommierten Circus- und Nachwuchsfestivals besucht. Bei vielen dieser Veranstaltungen war sie selbst aktives Jury-Mitglied. Auch im Gespräch mit Boulevard Seesen zeigte sie sich immer noch tief beeindruckt von den innovativen Ideen der Nachwuchsartisten. „Was ich bei meinen Reisen erlebt habe kann und will ich dem deutschen Publikum nicht vorenthalten. Gerade deshalb habe ich mein ganzes Herzblut in die Konzeption des Programms fließen lassen“, sagt Siemoneit-Barum. Unter den Artisten finden sich Namen wie Tatiane Konobas (Preisträgerin des „European Youth Circus 2010“) oder Seraina Imholz (Trapez-Künstlerin und Absolventin der Staatlichen Schule für Artistik in Berlin). Durch die Show wird das 1977 in Ulm geborene „echte Cirkuskind“ natürlich höchstpersönlich führen.
Den gastronomischen Part wird Manfred Brandt, Inhaber des Landhaus „Zum alten Fritz“ in Seesen, übernehmen. „Wir werden ein rundum Wohlfühlpaket anbieten. Neben einem kalt-warmen Büffet, das von Lachs bis Roast-Beef reicht, werden unsere Gäste mit allen Getränken versorgt, die sie wünschen. Und obendrein: Am Silvesterabend wird niemand fahren müssen. Für alle Gäste bieten wir einen Shuttle-Service an. Der ist natürlich im Gesamtpreis inklusive“, erklärt Brandt. Überdies, das hat Brandt Boulevard Seesen verraten, müssen auch Familien mit Kindern nicht zu Hause bleiben. „Wir bieten eine Extra-Programm für Kinder. Neben einer Polonaise durch die Manege werden die Kinder von den Artisten unterhalten und zum Teil mit ins Programm eingebunden“, verrät Brandt.
Doch das ist noch lange nicht alles... Betriebe und Unternehmen haben ab Mitte November die Möglichkeit ihre Weihnachtsfeier in diesem unvergleichlichen Ambiente zu veranstalten. Das Team des Cirque Rouge wird das Zelt schon Mitte des Monats November aufbauen. Interessierte Unternehmer können die Show für einen Festpreis buchen und mit ihrer Belegschaft einen wirklich unvergesslichen Abend verbringen. Auch bei diesem Angebot kommt der gastronomische Service aus dem Hause Brandt.
Zudem werden gegenwärtig Überlegungen angestellt, den Circus auch für einige Nachmittagsvorführungen zu öffnen. So haben dann alle Seesener die Möglichkeit sich dieses Programm anzuschauen.

Buchungen und weiterführende Informationen beim Landhaus „Zum Alten Fritz“, Inhaber Manfred Brandt, Frankfurter Straße 2 in Seesen. Telefon (05381) 1811 oder Telefax (05381) 949340.