Die Realschule Seesen gewährt Einblicke

Offizielle Mensaeröffnung und Tag der offenen Tür am Donnerstag ab 15 Uhr / Ganztagsbereich wird vorgestellt

Seesen (bo/uk). Bisher war es eng beim Mittagessen in der Hauptschule am Sonnenberg und der Realschule Seesen, rund 50 Sitzplätze reichten bei weitem nicht mehr für die schon jetzt mehr als 130 Ganztagsschülerinnen und -schüler aus. Über 200 Plätze bietet die neue Mensa nun. „Unsere Ganztagsarbeit ist erfolgreich! Aus den Jahrgängen 5 und 6 nehmen fast zwei Drittel jeden Tag am gemeinsamen Mittagessen teil. Daher war der Ausbau dringend erforderlich“, bilanziert Schulleiterin Annegret Tuchtfeld. Dieser Meilenstein der Seesener Schulentwicklung soll nun offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Im Rahmen des Tags der offenen Tür an der Realschule soll die Mensa am Donnerstag, 22. März, um 15 Uhr offiziell eröffnet werden. Das ist auch der Startschuss für den Tag der offenen Tür an der Realschule. „Vor allem Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und ihre Familien nutzen diese Gelegenheit gerne, um sich ein eigenes Bild von unserer Schule als mögliche weiterführende Schule zu machen“, stellte die Schulleiterin fest. Am 22. März gewähren Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler einen Einblick in ihre Arbeit, stellen Konzepte, Gebäude und Ausstattung vor. Lehrkräfte, Elternvertreter und Schüler stehen für Gespräche zur Verfügung. Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem der Förderverein der Realschule.
Eine besondere Rolle im Rahmen der Vorstellung spielt der noch junge Ganztagsbereich der Schule. Bisher nehmen etwa zwei Drittel der Familien das Angebot in Jahrgang 5 und 6 in Anspruch und schicken ihre Kinder montags, mittwochs und donnerstags bis 15 Uhr in die Schule. Im nächsten Jahr wird das Ganztagsan-gebot auf den 7. Jahrgang ausgeweitet. Das erfolgreiche Ganztagsangebot wird von Lehrkräften gestaltet und ausgeführt und beinhaltet neben einem gemeinsamen und begleiteten Mittagessen zahlreiche zusätzliche Förder-, Projekt- und AG-Angebote. Ebenfalls neu sind die Profile zur vertieften Berufsorientierung, die im 9. und 10. Jahrgang zur Wahl stehen. „Da wir mit über 570 Schülern eine relativ große Realschule sind – im Übrigen die größte Seesener Sek I-Schule – können wir alle vorgesehenen Profile anbieten: Sprachen, Technik, Gesundheit und Soziales, Wirtschaft“, freut sich Konrektor Daniel Beyer. Auch diese Berufsorientierungsmaßnahmen der Realschule werden am Tag der offenen Tür vorgestellt werden.
„Derzeit gehen wir davon aus, dass wir auch im nächsten Schuljahr wieder vier Klassen aufmachen werden und damit relativ kleine Klassen haben werden“, erläutert Schulleiterin Annegret Tuchtfeld, „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Interessenten die Möglichkeit nutzen und unserer Einladung in die Seesener Realschule folgen.“