Die wahren „Supertalente“ treten nicht beiRTL auf..

... sondern in der Aula am Schulzentrum / Junge Musiker begeistern am Freitagabend bei „Steinway in Concert“

Zu einem Klavierabend der besonderen Art hatte die Stadt Seesen am Freitag in die Aula des Schulzentrums Seesen eingeladen.
Unter dem inzwischen bekannten Titel „Steinway in Concert“ gestalteten wie schon in den vergangenen Jahren, Klavierschülerinnen und -schüler, aber auch andere Instrumentalisten aus Seesen einen lebendigen Abend, der auf der einen Seite der Würdigung des ehemaligen Seesener Klavierbauers Steinweg und Firmengründers der späteren Weltfirma Steinway gilt, andererseits aber auch ein Podium für junge Seesener Künstler bot. Bislang hatte diese Veranstaltung ihren Platz im Bürgerhaus der Stadt gehabt, da aber der Raum bereits im letzten Jahr bei dieser Veranstaltung zu klein geworden war, betrat die Stadt Neuland und lud in die große Aula im Schulzentrum ein. Eine Entscheidung, die sich als richtig erwies. Mehr als 200 Zuhörer, darunter auch Bürgermeister Hubert Jahns und der 1.Stadtrat Erik Homann, waren begeistert. Die Bandbreite der zu hörenden Stücke geht von der klassischen Klaviermusik von Wolfgang Amadeus Mozart über Claude Debussy bis hin zu moderner Musik aus dem Bereich Pop und Blues. Es gab Klaviermusik für zwei, vier, sechs und acht Hände – Letzteres etwas wirklich Seltenes.