Doppelter Führungswechsel beim Seesener „Beobachter“

Neuer Verlagsleiter: BerndVoß.

Ulrich Kiehne ab September neuer Redaktionsleiter der Tageszeitung / Die Verlagsleitung übernimmt BerndVoß

Doppelter Führungswechsel bei der Tageszeitung Seesener „Beobachter“. Mit Ulrich Kiehne als neuem Redaktionsleiter und Bernd Voß als neuem Verlagsleiter stehen gleich zwei wichtige Aufgabenbereiche seit dem 1.September unter neuer Führung. Verlassen haben die Zeitung bekanntlich nach 38 Jahren der scheidende Re­­dak-­tionsleiter Gerd Jung und der bisherige Geschäftsführer Dietmar Kelm, er war zehn Jahre für den Verlag verantwortlich.
Sowohl Neu-Chefredakteur Ulrich Kiehne als auch Verlagsleiter Bernd Voß sind schon mehrere Jahre beim „Beobachter“ tätig und vielen Lesern und Geschäftspartnern bekannt. Diplom-Sozialwirt Ulrich Kiehne stieg 2003 nach Studium mit dem Schwerpunkt „Publizistik und Kommunikationswissenschaft“ an der Georg-August-Universität Göttingen bei der Lokalzeitung als Volontär ein. Seit 2005 ist er als Redakteur beschäftigt.
Der 35-jährige Dannhäuser hatte vor rund 18 Jahren beim Gandersheimer Kreisblatt als junger Lokal-Reporter begonnen, später bei der Agentur interPress in Göttingen und der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung (HNA) vielfältige journalistische Erfahrungen gesammelt und durch mehrwöchige Aus- und Weiterbildungen am Journalis­tenzentrum „Haus Busch“ in Hagen eine qualifizierte Ausbildung im Journalismus durchlaufen. Für die b.p.a. Sportpresse in Hannover als auch für die Zeitungen Heilbronner Stimme, Sachsen Sonntag in Leipzig und viele weitere Publikationen mehr hat „uk“ recherchiert, fotografiert und geschrieben, bevor es ihn schließlich 2003 in heimische Gefilde zog. Nach demAusscheidenGerd Jungs ist er fortan für den Inhalt der Seesener Tageszeitung verantwortlich.
Verlagsleiter Bernd Voß ist bereits seit dem 10. Juli 1984 als kaufmännischer Angestellter für den „Beobachter“ tätig. Als Vertriebsleiter konnte er in den Jahren 1984 bis 1998 die Anzahl der Abonennten stabilisieren und ausbauen. Bernd Voß wechselte dann im Jahr 1999 in den Anzeigenverkauf und übernahm nach sechs Monaten die Anzeigenleitung, für die er auch weiterhin verantwortlich sein wird. Im Dezember 2000 beendete der 57-jährige Herrhäuser sein Studium zum Verlagsfachwirt in Hamburg und übernimmt nun zusätzlich die Verlagsleitung.
Mit demAusscheiden von Gerd Jung in der Redaktion stößt zudem Daniel Hinz (25) aus Bockenem zum neuen „Beobachter“-Team dazu. Er beginnt nach vollendetem Politikwissenschafts-Studium in Hannover mit dem heutigen Tage eine zweijährige Ausbildung zumRedakteur.
Mit dem doppelten Führungswechsel im September 2012 beginnt nun also ein neuer Abschnitt in der über 137-jährigen Geschichte des Zeitungshauses in Seesen.