Dreiste Trickbetrüger

42-jähriger Seesener beim Geldwechseln 600 Euro gestohlen

Am Mittwoch dieser Woche gegen 12 Uhr ließ sich ein 42-jähriger Mann aus Seesen in einem Geldinstitut in der Jacobsonstraße in Seesen 600 Euro von seinem Konto auszahlen. Die Scheine, es handelt sich dabei um einen 500-Euro-Schein und zwei 50-Euro-Scheine steckte er anschließend in das Scheinfach seiner Geldbörse.

Nachdem er das Geldinstitut verlassen hatte, wurde er kurze Zeit später in der Bahnhofstraße von einem Pärchen angesprochen und gebeten, einen Euro in Kleingeld zum Telefonieren zu wechseln. Dem 42-Jährigen wurde gleichzeitig eine Ein-Euro-Münze in die rechte Hand gelegt. Danach zog er seine Geldbörse aus der Gesäßtasche und schaute im Münzfach nach, ob sich dort Kleingeld befand. In dem Augenblick trat der Mann sofort an ihn heran und wollte mit einer Hand ebenfalls nach Kleingeld suchen.
Die Frau fasste zwischenzeitlich ebenfalls mit einer Hand an die Kartenfächer der Geldbörse. Daraufhin zog der Geschädigte das Portemonnaie zurück, sagte, dass er kein Kleingeld habe und gab das Ein-Euro-Stück an den Mann wieder zurück. Danach ging er in Richtung Bahnhof. Später musste er dann feststellen, dass das zuvor erhaltene Geld nicht mehr in seiner Geldbörse war. Offensichtlich gelang es dem Pärchen durch das Ablenken aus der Geldbörse die drei Scheine zu ziehen. Die Täter werden von dem Geschädigten wie folgt beschrieben: Der Mann war zirka 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und hatte kurze blonde Haare. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Hose. Die Frau war deutlich kleiner, zirka 1,65 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und hatte blonde gewellte schulterlange Haare. Sie war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Hose.
Beide waren auffällig schlank, hellhäutig und vermutlich aufgrund der Aussprache Ausländer. Personen, die Hinweise zu dem Pärchen beziehungsweise einem Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Seesen unter der Telefonnummer (05381) 944-0 in Verbindung zu setzen.