Drogenhändler muss sich vor Gericht verantworten

Vor dem Landgericht Braunschweig muss sich am Dienstag, 16. Juli, ein 30-jähriger Angeklagter wegen unerlaubten Handelns mit Betäubigungsmitteln verantworten. Die Tatorte waren Salzgitter und Seesen. Dem Mann wird zur Last gelegt, in vier Fällen mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unerlaubt Handel getrieben zu haben. Anfang April 2012 habe er von zwei gesondert verfolgten Personen zwei Kilogramm Amphetamine zum Kaufpreis von 4.600 Euro auf dem Parkplatz eines Schwimmbades im Landkreis Goslar erworben, um die Betäubungsmittel anschließend gewinnbringend weiter zu veräußern. Mehr zum Thema lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Seesener Beobachter – damit der Tag gut anfängt.