Durchforstung vorgezogen

Die Baumfällarbeiten im Bereich der Talstraße bis kurz hinter der Bahnbrücke wurden bereits vorgezogen.

Im Bereich der Talstraße sind die angekündigten Fällarbeiten bereits abgeschlossen

Die von der Stadt Seesen für den 10. Februar angekündigte Durchforstung im Bereich der Talstraße von der B 243 bis kurz hinter der Bahnbrücke ist aus „betrieblichen Gründen“ der Forstbetriebsgemeinschaft Harz-Leine auf den 30. Januar vorgezogen worden und bereits abgeschlossen, hier wird nur noch aufgeräumt und das Holz wird entfernt

. Wie die Stadt Seesen in diesem Zusammenhang mitteilte, sind die Bäume neben der Pflichtaufgabe der Verkehrssicherung auch entnommen worden, um den verbleibenden gesunden Bäumen mehr Raum zum Wachsen zur Verfügung zu stellen, damit sich der Wald entwickeln kann. Zu viele Bäume auf engstem Raum behindern sich gegenseitig, die Bäume erhielten zu wenig Licht und werden morsch, heißt es in einer Erklärung der Stadt Seesen dazu. Nachpflanzungen werden dann durchgeführt, wenn sich nach Abschluss der Arbeiten größere freie Flächen zeigen.