Durchwachsene Bilanz der TC-Senioren

Gerd Kolodziej siegte bei den Herren 40 6:1, 6:1 (Foto: Engel)

Tennis: Nur zwei der Teams konnten am vergangenen Wochenende punkten.

Während es vor zwei Wochen bei den Erwachsenenteams des TC Seesen vor Punkten nur so regnete, erwies sich die Ausbeute an diesem Wochenende in der Gesamtbilanz eher mager. So gab es lediglich für die Herren 40 und die 1. Herren Zählbares. 

Nach ihrem ersten Sieg in der Bezirksklasse sicherten sich die 1. Herren einen weiteren Punkt durch ein 3:3-Unentschieden gegen den TV Nörten-Hardenberg und schoben sich somit auf den 4. Platz der Liga vor. Lars Nitsche und Max Carlo Wenig siegten in den Einzel souverän, während Sascha Jacobs und Philipp Matzke unterlagen. In den Doppeln wurde es eng, nachdem Jacobs und Nitsche im ersten Match den Kürzeren zogen. Matzke und Wenig siegten aber in drei Sätzen (6:2, 5:7, 7:6) und machte damit den Punkt zum Unentschieden klar.
Chancenlos waren die 2. Herren in der Regionsklasse (0:6 beim TC Bad Harzburg II) und die 3. Herren in derselben Liga beim 1:5 in Wolfshagen. Joshua Warnecke sorgte beim 7:5, 6:1 Sieg für den Ehrenpunkt.
Zu einem Spitzenduell kam es am vergangenen Sonntag auf der TC Anlage, als die Damen 40 in der Verbandsliga als Tabellenzweiter gegen den punktgleichen erstplatzierten Hahndorfer TC antraten. 2:4 endete die Partie zu Ungunsten der Seesenerinnen, von denen Ursula Hölscher als einzige ihr Einzel in drei Sätzen 1:6, 6:3, 6:4 gewann. In den Doppel siegten Sabine Voß in Kombination mit Dagmar Pallinger souverän in zwei Sätzen. Mit einer 3:6-, 3:6-Niederlage verpasste das Duo Schweda/Hölscher das Remis.
Die zweite Fraktion der Damen 40 musste ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Mit 1:5 verabschiedeten sie sich beim SV GW Barterode. Nachdem alle Einzel in zwei Sätzen recht deutlich verloren wurden, siegten Anja Kolodziej und Susanne Jacobs im Gegensatz zu den restlichen Ergebnissen glasklar 6:1, 6:1.
Unaufhaltsam sammelt die Herren 40 Punkt für Punkt in der Bezirksklasse. So sicherten sich die Mannen am vergangenen Sonntag ihren dritten Saisonsieg auf der heimischen Anlage. Verdient gewannen sie gegen den TC Stadtoldendorf 5:1 und bestätigten damit ihre Spitzenposition. Gerd Kolodziej, Burkhard Mädje und Peter Gerhards siegten in den Einzeln und gaben jeweils nicht mehr als zwei Spiele ab. Einzig Rainer Lüllemann unterlag knapp in drei Sätzen. Die Doppel wiederum verliefen sehr eng. Das Duo Kolodziej/Steinbach startete im ersten Doppel und erkämpfte sich hart den entscheidenden Siegespunkt nach einem 1:6-, 6:3-, 7:6-Krimi. Mädje/Voß besiegelten den Tagessieg durch einen 7:5-, 6:4-Erfolg im zweiten Match.