Edeka-Center setzt neue Maßstäbe

Edeka-Geschäftsführer Bernhard Berger aus Minden (links) gratulierte Sigrid und Klaus Berghöfer zur Neueröffnung in Seesen.

Feierlicher Empfang anlässlich der Neueröffnung / Lob von Bürgermeister Homann

„Heute ist ein guter Tag für Seesen“, befand Rudolf Götz am Mittwochabend während des großen Empfangs anlässlich der Eröffnung des Edeka-Centers Berghöfer. Der Landtagsabgeordnete war einer von mehr als 100 Gästen, die sich das neue „Einkaufserlebnis“ am Wilhemsbad anschauen wollten.
Der Vorabend der großen Neueröffnung wurde Bauleuten, Mitarbeitern, vielen, vielen offiziellen Gästen und Unterstützern des neuen Einkaufscenters in Seesen gewidmet. Die Gäste und Mitarbeiter konnten sich vor dem Neustart am gestrigen Donnerstag nochmal am Buffet stärken. Die getankte Kraft brauchten sie am nächsten Tag: Von 7 Uhr an waren Einkaufswagen vergriffen, die Parkplätze im weiten Umkreis des Centers belegt, die Anfahrt verstopft: Tausende Besucher interessierten sich für das neue Edeka-Center am Wilhelmsbad.

„Konkurrenz belebt das Geschäft“

Klaus Berghöfer und Ehefrau Sigrid hatten am Mittwoch zunächst zur feierlichen Eröffnung zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aber auch Vereins- und Verbandsspitzen eingeladen, um nach knapp neunmonatiger Bauphase den Markt seiner offiziellen Bestimmung zu übergeben. Seit gestern früh um 7 Uhr hat der „Einkaufsmarkt der Superlative“, wie er von vielen Gästen bezeichnet wurde, geöffnet.
Während des Empfangs am Mittwochabend sprach Bürgermeister Erik Homann dem Ehepaar Berghöfer seine Gratulation aus. Er sei stolz, dass es risikofreudige Menschen in Seesen gebe, die solche Projekte entstehen lassen. Dass der neue Edeka auch Konkurrenz schaffe, wertete Homann durchaus als positiv. „Konkurrenz belebt schließlich das Geschäft!“ Auch Edeka-Geschäfstführer Bernhard Berger gratulierte dem Ehepaar Berghöfer und gab Einblicke in das Unternehmen Edeka.
Nach dem Empfang waren alle Gäste zu einem leckeren Imbiss eingeladen. Besonders stolz ist Klaus Berghöfer auf seine Mitarbeiter, die tatkräftig mit anpacken und in der Vergangenheit Großartiges geleistet hätten.

30.000 Produkte auf 2500 Quadratmetern


Auch die ´zuständigen Hand­­werker haben ganze Arbeit geleistet. Planer Holger Neubert wies unter anderem auch auf die neuen Maßstäbe hin, die der neue Edeka-Markt in der Region setze. Das Sortiment umfasst 30.000 Produkte auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern.
Gestern dann öffnete das Edeka-Center Berghöfer erstmals für die Kundschaft seine Türen. Und die Seesener kamen in Scharen, staunten und kauften.
Übrigens: Die Parkplatzsituation wird im Frühjahr optimiert. Gestern mussten eigens Einweiser angestellt werden, um der Situation Herr zu werden.