Ein Besuch bei Familie Spohr – Freundeskreis lädt wieder ein

Wann? 08.09.2016 19:00 Uhr

Wo? Städtisches Museum , Wilhelmsplatz 4, 38723 Seesen DE
Seesen: Städtisches Museum |

Neuanschaffungen für die Louis-Spohr-Sammlung werden vorgestellt

Der Freundeskreis Städtisches Museum lädt zu einer außerordentlichen Veranstaltung in die Museumsräume ein. Am Donnerstag, 8. September, um 19 Uhr werden zwei Neuanschaffungen für die Louis-Spohr-Sammlung der Öffentlichkeit vorgestellt: Als vor ein paar Monaten die Querflöte des Vaters, Dr. Carl Spohr, als Leihgabe aus Kassel im Museum präsentiert wurde, kam die Idee auf, besonders für Seesen auch den familiären Bereich des jungen Komponisten zu erweitern.
Es war Dr. Joachim Frassl, der die Idee aufbrachte: Seit längerer Zeit schon hatte er sich mit den Porträt-Bildnissen der Eltern Ernestine und Carl Spohr aus dem Besitz des Braunschweigischen Landesmuseums auseinandergesetzt. Manch ein Seesener erinnert sich vielleicht noch an seinen Artikel zu diesen Bildern im Seesener Senioren Journal (Nr. 3, 2013).

Gezeigt werden im Museum
in digitalem Druck gefertigte
Reproduktionen in
Originalgröße unter Glas

Inzwischen haben die Verantwortlichen des Freundeskreises sich dazu entschlossen, keine Originale auszustellen, sondern „nur“ in hervorragendem digitalen Druck gefertigte Reproduktionen in Originalgröße, unter Glas und in Biedermeier-Rahmen präsentiert.
Die Zeit des Biedermeier zieht im Spohr-Raum des Museums ein und lässt die Besucher zu Gästen im Haus an der Langen Straße werden.
Bürgermeister Erik Homann wird anwesend sein, wenn Renata Jahns die vom Freundeskreis und von Seesener Bürgern gesponserten Bilder der Stadt Seesen übergeben wird.
Ein Spohr-Abend ohne Musik ist undenkbar, deshalb wird Claudia Schaare die Veranstaltung mit Klavier-Spiel am Steinway-Flügel „arrondieren".
Dr. Fassel wird die Bilder vom kunstgeschichtlichen Standpunkt aus vorstellen, ehe der neu gestaltete Spohr-Raum für die Öffentlichkeit frei gegeben wird.