Ein Feuerwerk vierhändiger Klaviermusik

Das zahlreiche Publikum im umgestalteten Steinway-Raum war von den Vorträgen restlos begeistert. (Foto: Orend)

Matinee: Claudia Schaare und Tatjana Tisenhausen begeistern im Steinway-Raum des Städtischen Museums

Der Freundeskreis Städtisches Museum hatte zu einer Matinee ins ehemalige Jagdschloss eingeladen. Dort brannten Claudia Schaare und Tatjana Tisenhausen im wahrsten Sinne ein fulminantes Feuerwerk vierhändiger Klaviermusik ab. Über 80 Zuhörer wollten diesen Auftritt nicht verpassen und bereiteten den Künstlerinnen einen begeisterten Empfang.
Die 1. Vorsitzende des Freundeskreises Renata Jahns begrüßte die Gäste und erinnerte an die 1. Matinee vom November 2013, die eine Premiere für die beiden Pianistinnen darstellte, die damals ihr erstes gemeinsames Konzert gaben. Ferner wies sie auf den überwältigenden Zuspruch in den letzten Jahren hin, der den Freundeskreis ermutigte, diese Veranstaltung fortzusetzen. So könne nun die 3. Matinee ausgerichtet werden. Und dies im umgestalteten Steinway-Raum, der sich nicht nur zu einem Konzert-Raum gemausert habe, sondern auch das Künstler-Duo Schaare/Tisenhausen optisch besser ins Blickfeld rücke.
Den vollständigen Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe vom 16. Oktober lesen.