Ein Kabarett-Nachmittag für Senioren

Hans-Peter Körner.

Am 20. Juni kommt Hans-Peter Körner nach Seesen

Den 20. Juni sollten die Seniorinnen und Senioren aus Seesen sowie aus den umliegenden Ortsteilen unbedingt rot im Kalender anstreichen – denn nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wird an diesem Sonnabendnachmittag kein geringerer

als der deutschlandweit bekannte Kabarettist Hans-Peter Körner in Seesen auftreten. Körner ist ein Meister seines Metiers – bissig, witzig, komödiantisch. Sein Motto lautet „Kennen Sie Wilhelm Busch? Lernen Sie ihn richtig kennen!“. Hans-Peter Körner ist ein Künstler, der sein Handwerk wie kein anderer beherrscht und bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau.
Nach dem Studium an der Theaterhochschule Leipzig war er viele Jahre an den Bühnen Erfurt und Altenburg als Schauspieler und Kabarettist engagiert. Schon in dieser Zeit entdeckte er das klassische Kabarett für sich und erfüllte es mit neuem Leben. 1996 machte er sich dann selbstständig mit dem „Literarischen Kabarett“.
Er wurde damit im gesamten deutschsprachigen Raum zu einer festen Größe. In seinem Programm vermag er die ganze Bandbreite von Wilhelm Busch selbst, auch ohne Zeichnungen, zu vermitteln. Mit Sprachgewalt, Mimik und mit der Textvielfalt und sogar von Busch-Kompostitionen, wie es eben nur ein „gelernter Schauspieler“ kann.
Wilhelm Busch, Otto Reiter, Eugen Roth, Heinz Erhardt, Heinrich Heine, Erich Kästner, Goethe und viele andere Programme und Protagonisten haben Körner bekannt gemacht.
Um so mehr freut sich die Seniorenvertretung Seesen, dass es möglich war, diesen sympathischen Künstler zu verpflichten mit dem Jubiläumsprogramm „Dilemma – Summa sumarum – dideldum“, wobei Wilhelm Busch mit sprühender Fantasie als begnadeter Zeichner und Dichter, ja sogar als Komponist die menschlichen Schwächen aufzeigt und so aktuell wie eh und je ist. Wer Hans-Peter Körner am Nachmittag, 20. Juni, ab 14.30 Uhr im Saal des Bürgerhauses in Seesen live erleben möchte, sollte Karten im Vorverkauf erwerben.
Bewusst ist der Preis mit sechs Euro so niedrig gehalten, um allen die Möglichkeit eines Kabarettnachmittags zu ermöglichen. Der Vorverkauf endet am 16. Juni. Danach sind die Karten nur noch an der Nachmittagskasse zu erhalten, soweit nicht schon ausverkauft ist. Karten sind zum Beispiel bei der AWO Seesen im Bürgerhaus, bei der LAB ebenfalls im Bürgerhaus sowie im Mehrgenerationenhaus in der Baderstraße und beim Seesener „Beobachter“ zu erwerben.