Ein ruhiges Fest bei mildem Frühlingswetter

Heiligabend in der St. Pankratius-Kirche zu Engelade: Wie hier wurden in allen Kirchen im Stadtgebiet von den Kindern die Weihnachtsgeschichte mit der Geburt Jesu dargestellt.

Kaum Polizeieinsätze

Mit Gottesdiensten in den Kirchen haben die Christen am Montag allerorten Heiligabend gefeiert. Vollbesetzte Kirchen mit Krippenspielen in der Stadt Seesen und den Ortsteilen und im Anschluss die Bescherung unterm Christbaum – es lief alles friedlich ab. Das Polizeikommissariat in Seesen hatte außer einigen wenigen Vorfällen wenig Einsätze zu vermelden. Auch größere Verkehrsunfälle blieben in den Weihnachtstagen aus.
Ein Grund hierfür war natürlich auch das milde Frühlingswetter über die kompletten Weihnachtstage. Keine Eisglätte und auch kein Schneechaos – die Autofahrer konnten geruhsam zu ihren Familien zum Weihnachtsbesuch fahren. Damit blieb gleichzeitig eine weiße Weihnacht gänzlich aus.