Eine Podiumsdiskussion mit den BM-Kandidaten

Wann? 24.08.2011 17:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus, Jacobsonplatz, 38723 Seesen DE
ver.di-Vorsitzender Charly Gottschalk beim Aufhängen der Plakate für die Podiumsdiskussion. (Foto: bo)
Seesen: Bürgerhaus |

Hanna Kopischke, Erik Homann und Firat Savgat stehen am 24. August Rede und Antwort

Seesen (uk). Die Gewerkschaft ver.di in Seesen erinnert weniger als vier Woche vor der Kommunal- und Bürgermeisterwahl an die Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger in Seesen, an der Wahl teilzunehmen. Im Vorfeld gibt am Mittwoch, 24. August, um 17 Uhr eine Podiumsdiskussion den Wählerinnen und Wählern in Seesen und den angehörigen Gemeinden die Möglichkeit, sich mit den Zielen, Werten und Vorstellungen der Parteien und Bürgermeisterkandidaten vertraut zu machen. „Wir wollen eine Stadt, die allen Generationen, Kindern, Jugendlichen, Arbeitnehmern und Arbeitslosen sowie Rentnern und Pflegebedürftigen eine lebenswerte Perspektive bietet“, so der Seesener ver.di-Vorsitzende, Charly Gottschalk. Die Absicht von ver.di sei, viele Wähler an die Wahlurne zu bringen. Gerade in einer „Keimzelle unserer Demokratie, wie hier in Seesen, haben wir Wähler unmittelbar Einfluss und können täglich beobachten, ob unsere Erwartungen erfüllt wurden. Dafür sollten alle Wahlberechtigten bereit sein, zwei Kreuze an ihrer gewünschten Stelle machen.“
Der Bürgermeister wird bei der Kommunalwahl am 11.September direkt, das heißt unabhängig von den Parteien, gewählt. Kandidaten sind Hanna Kopischke (SPD), Erik Homann (CDU) und Firat Savgat (parteilos). Des Weiteren wird am 11. September der Rat der Stadt Seesen gewählt. Um einen Platz in den Stadtrat haben sich fünf Parteien zur Wahl gestellt (SPD, CDU, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen).
Die Diskussion zwischen Wählern und den Kandidaten und Parteien soll eine Hilfe für die Wahl sein. Der ver.di-Landesvorsitzende, Detlef Ahting: „Jeder muss dann selbst entscheiden, bei welcher demokratischen Partei und Bürgermeisterkandidaten er sein Kreuz macht.“