Eine „Wanderausstellung“ der besonderen Art

Ausstellungseröffnung am Mittwochabend im Städtischen Museum mit (von links) Margarete Nußbaum, Bürgermeister Erik Homann, Künstler Wolfgang Spittler, Museumsleiter FriedrichOrden und Sparkassen-Chef Winfried Barkschat.

Gemälde, Holzschnitte und Zeichnungen von Wolfgang Spittler in der Landessparkasse und im Museum

Seesen (uk). Einen ganz neuen Sinn bekommt das Wort „Wanderausstellung“, wenn es um die Werke geht, die Wolfgang Spittler aus Alt Wallmoden derzeit in Seesen ausstellt. Als am Mittwochabend die Vernissage in der Landessparkasse stattfand, begaben sich nämlich deren Besucher auf Wanderschaft. Im Anschluss an die Eröffnung durch „Hausherr“ Winfried Barkschat und Bürgermeister Erik Homann sowie einer Einführung in die künstlerischen Werke von Dieter Lipka, Vorsitzender des BBK Harz, wechselten die Gäste in die Räume des StädtischenMuseums. Hier nämlich wurde der zweite Teil der Ausstellung gezeigt. Es handelt sich dabei um Gemälde, Holzschnitte und Zeichnungen, die in der Zeit von 1945 bis 2010 entstanden sind. Der ehemalige Kunsterzieher arbeitet heute als freischaffender Künstler in Alt Wallmoden. Die Ausstellung ist ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich.