Einfach die Besten

Die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015 wurden beim Neujahrsempfang von Bürgermeister Erik Homann (rechts) mit Urkunden und Glastrophäen geehrt.

Während des Neujahrsempfangs der Stadt wurden die Sportler des Jahres geehrt

Die Ehrung der Sportler des Jahres war eines der Highlights der Veranstaltung am Freitagabend. Bürgermeister Erik Homann nutzte den Rahmen, um die herausragenden Leistungen der Sportlerinnen und Sportler der Stadt Seeesen besonders zu würdigen

. Unter der Musik von Tina Turner („Simply the Best“) wurden die einzelnen Sportlerinnen und Sportler sowie die beiden Mannschaften nach vorn gerufen.
Unter dem riesigen Applaus des Publikums überreichte der Verwaltungschef Urkunden und Glastrophäen für die gewählten Sportler.

Geschwister Birte und Bjarne Friedrichs die Sportler 2015

Als Sportlerin des Jahres wurde Birte Friedrichs, die bei Weltmeisterschaften den 43. Platz bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Mittel-OL und den 45. Platz bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Lang-OL erreichte, ausgezeichnet. Seit vielen Jahren ist sie und auch ihr Bruder Bjarne im Orientierungslauf aktiv. Und so war es kein Wunder, dass der Bürgermeister noch einmal den Namen Friedrichs aufrief. Bei der Wahl zum Sportler des Jahres setzte sich Bjarne Friedrich durch. Seine Erfolge in 2015: 40. Platz bei der WM und 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Langorientierungslauf.

Zwei TC-Tennisformationen landen diesmal ganz vorn



Mannschaft des Jahres wurden die Landesliga-Tennisdamen 50 des TC Seesen. Geehrt wurden Heidemarie Schweda, Sabine Voß, Dagmar Pallinger, Barbara Breitkopf und Susanne Jacobs. Sie wurden somit für den Aufstieg belohnt. Als Jugendsportlerin wurde noch einmal eine Orientierungsläuferin gewählt. Meike Hennseler erreichte unter anderem den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Kunstradfahrer Till Eggerling belegte den 11. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und den 2. Platz auf Landesebene. Außerdem gewann er beim Bundespokalfahren. Der jüngste aller geehrten Sportler erhielt ebenfalls riesigen Applaus für seine herausragenden Leistungen. Als Jugend-Mannschaft des Jahres wurde noch einmal ein Tennisteam nach vorn gerufen. Dies waren die B-Junioren des TC Seesen mit Leonora Zimmermann, Jennifer Wilhelm, Ciara Stubhan, Catjana Stubhan und Celina Stubhan, die bei den Landesmeisterschaften den dritten Rang erreichten. Als Erster der Verbandsliga hatten sie die Qualifikation für die sogenannten Cilly-Aussem-Spielen (Mannschaftslandesmeisterschaft) erreicht und dort den 3. Platz belegt.