Einladung zur 2. Medizinischen Bürgersprechstunde: „Leben mit Diabetes mellitus“

Etwa sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland an Diabetes.

Die als „Volkskrankheit“ bezeichnete Stoffwechselerkrankung Diabetes, steht als Thema der nächsten medizinischen Bürgersprechstunde Ende Februar im Bürgersaal der Stadt Seesen, fest. Die Bürgersprechstunde ist selbstverständlich kostenfrei. Wie entsteht diese Krankheit und welche Möglichkeiten der Prävention und Therapie bestehen?

Am Donnerstag, den 27. Februar 2014 startet um 18 Uhr in Seesen die zweite Medizinische Bürgersprechstunde der Veranstaltungsreihe der Stadtmarketing Seesen eG in Kooperation mit den Asklepios Kliniken Schildautal. Nach der Auftaktveranstaltung im November vergangenen Jahres findet zukünftig einmal im Quartal im Bürgersaal eine Bürgersprechstunde zu medizinischen Themen statt, die von den Spezialisten der Asklepios erläutert werden.

Das „Leben mit Diabetes mellitus“ ist Inhalt der nächsten Veranstaltung. Der Blutzucker ist ein wesentlicher Energielieferant für unseren Organismus. Insbesondere das Gehirn ist auf ihn angewiesen. Das körpereigene Hormon Insulin aus der Bauchspeicheldrüse steuert dabei sehr genau die Blutzuckerspiegel. Durch genetische Veranlagung einerseits und durch die Lebensführung andererseits kann jedoch der Zuckerstoffwechsel erheblich durcheinander kommen. Die Folge ist immer häufiger ein Diabetes mellitus Typ 2, auch Altersdiabetes genannt. Während beim sogenannten Diabetes mellitus Typ 1 die Zellen der Bauchspeicheldrüse, welche Insulin produzieren, zerstört werden ist beim Diabetes mellitus Typ 2 die Ausschüttung des Insulins sehr hoch, aber seine Wirkung reicht nicht mehr aus. In den letzten Jahren erkranken immer mehr Menschen an dieser Form des Diabetes. Altersdiabetes trifft dabei auch nicht mehr zwingend zu, da auch jüngeren Menschen mitunter sogar Jugendliche betroffen sind. Diabetes ist eine Volkskrankheit mit erheblichen Schäden vor allem durch Herzkreislauferkrankungen. Herz, Hirn, Gefäße und Nieren tragen die Hauptlast dieser zu häufig symptomarmen Erkrankung. Die Asklepios Klinik behandelt speziell Diabetiker mit ihren Folgekrankheiten stationär wie auch ambulant. In der zweiten Seesener Bürgersprechstunde am 27. Februar erläutern Dr. Batusic (leitender Oberarzt, Gastroenterologe und Diabetologe) sowie Prof. Dr. Ortlepp (Chefarzt an der Asklepios Klinik in Seesen) die Entstehung dieser Krankheit sowie deren Prävention und Therapie.

Für die kommenden Quartale können bereits jetzt Themenwünsche an die Stadtmarketing Seesen eG gerichtet werden. Die am häufigsten vorgeschlagenen Themen werden dann in Absprache mit den Asklepios Kliniken Schildautal aufgegriffen.