Eins sein und werden im Glauben

Organistin Reinhild Lührig.

Der Tag der weltweiten Kirche wurde am vergangenen Sonntag in Herrhausen im afrikanischen Stil gefeiert

Zum Tag der weltweiten Kirche am vergangenen Sonntag hatte die Kirchengemeinde Herrhausen zu einem ganz besonderen Gottesdienst geladen. Während in Südafrika die WM-Bälle für das nächste Spiel „poliert“ wurden, begann der sonntägliche Kirchenauf­takt in Herrhausen mit afrikanischen Trommelklängen. Zu dem Südafrika-Festgottesdienst begrüßte Pfarrer Hans-Dieter Scheipner die zahlreichen Gäste, darunter auch den TSV Herrhausen, und stimmte das Lied „We shall over come“ an. Im Anschluss an das Psalmgebet im Wechsel, das erweiterte Kyrie und eine Lesung überzeugte Sabrina Fischer mit ihrem Sologesang. Das Lied „Oh happy day“ hatte sich der südafrikanische Pfarrer Motswasele Morwaeng gewünscht, und zwar zur Einstimmung auf seine Predigt. Zum Schluss des Pfarrverbandsgottesdienstes sorgte die Trommelgruppe von Kay Boni für einen hörenswerten Abschluss und läutete damit das Fußballfest auf dem Areal am Dorfgemeinschaftshaus ein. Mit Torwandschießen, tollen Preisen und leckeren Grillgerichten wurde ein gelungener Start in den Sonntag zelebriert.