Erinnerung wachhalten

Dr. Joachim Frassl spannte geschichtlich einen weiten Bogen in seinem Vortrag über die Jacobson’sche Waisenanstalt. (Foto: Scheerer)

Buchvorstellung: Dr. Joachim Frassl zeichnet im Museum Geschichte der „Waisenanstalt“ nach

Der Steinway-Raum im Städtischen Museum war bis auf den letzten Platz besetzt. Er gab das passende Ambiente, um von „Steinway“ zu „Meyer Jacobson“ zu gelangen.

Der „Freundeskreis“ des Seesener Museums hatte zu einem Vortrag über „Die Jacobson’sche Waisenanstalt“ in Seesen eingeladen und gleichzeitig zur Buchpräsentation des neuen Buchs von Dr. Joachim Frassl mit dem Titel „Blumen auf dem Felde“.
Renata Jahns als Vorsitzende des Freundeskreises begrüßte das Auditorium und den Referenten, wies dabei auch auf wesentliche Vereinsziele hin, nämlich die heimatgeschichtliche Forschung zu fördern und Publikationen dazu zu unterstützen. Einen wichtigen Beitrag zur Seesener Geschichte sei durch die Studien zur Waisenanstalt, einem bisher wenig beachtetem Objekt, geleistet worden. „Frassls Publikationen zur Jacobsonschule, Jacobstempel und Jüdischem Friedhof haben eine Erinnerungskultur in dieser Stadt ermöglicht und geprägt.“

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 8. Juni 2016.